Bei Kontrolle

Zoll stoppt Transporter mit 1,6 Tonnen illegalem Feuerwerk

Da hat der Zoll einen im, wahrsten Sinne des Wortes, schweren Brocken erwischt. Bei einer Verkehrskontrolle auf der A 12 zogen sie einen Kleintransporter mit mehr als einer Tonne illegalem Feuerwerk aus dem Verkehr.

Potsdam - Der Zoll hat an der deutsch-polnischen Grenze einen Kleintransporter mit 1,6 Tonnen illegalem Feuerwerk gestoppt. Der Wagen war auf der Autobahn 12 bei Frankfurt (Oder) unterwegs, als er von den Beamten zur Kontrolle aus dem Verkehr gezogen wurde, wie die Behörde am Montag mitteilte. „Wenn so ein Fahrzeug zündet, kann das schlimme Folgen haben“, sagte eine Zoll-Sprecherin. „Der brennt völlig aus.“

Der aus Polen kommende Wagen war beladen mit Profifeuerwerk der Klassen „drei“ und „vier“. Auf insgesamt drei Paletten befanden sich große Raketen und Kugelböller, die nach dem Sprengstoffgesetz nur von Fachleute mit besonderer Genehmigung verwendet und transportiert werden dürfen. Die Ladung wurden von den Beamten sichergestellt.

Die Bundespolizei warnt ausdrücklich vor dem Kauf von in Deutschland nicht zugelassener Pyrotechnik, welche auf Märkten und in Geschäften im Ausland angeboten wird. Die Einfuhr und der Besitz werden strafrechtlich verfolgt, so die Behörde.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare