Wetter-Phänomen

Touristen fliehen panisch vor Mega-Wolke - „horizontaler Tornado“

+
Eine gigantische Rollwolke versetzte Touristen in Panik.

Eine gigantische Wolke versetzt Touristen derart in Panik, dass sie von einem Strand fliehen. Das Wetter-Phänomen kommt nur selten vor.

Rio de Janeiro - Plötzlich wurde es dunkel am Strand von Rio de Janeiro. Menschen rennen vom Meer weg in ihre Autos. Was war passiert? Eine bedrohlich wirkende Wolke löste in Brasilien eine Massenpanik unter Touristen aus. Eine sogenannte Rollwolke - in Deutschland besser bekannt als Böenwalze - näherte sich bedrohlich dem Strand in Rio.

Sonia Mentes führt einen Kiosk und sagte lokalen Medien, dass ihre Kunden vor einem „unheimlichen Wetter-Phänomen“ flüchteten. Die Riesen-Wolke soll fünf Minuten lang am Himmel gehangen sein. „Sie erstreckte sich von einem Ende des Strands bis zum anderen Ende.“

Wetter-Phänomen: Tausend Kilometer lange Rollwolke löst Massenpanik bei Touristen aus

Ein Mann schilderte die Wolke wie folgt: „Es war beeindruckend. Mir bleib die Luft weg, weil ich so etwas nie zuvor gesehen hatte.“ Andere Zeugen beschrieben die röhrenförmige Mega-Wolke auch als horizontalen Tornado. 

Video: Riesige Wolkenschicht rollt über den Münchner Flughafen

Rollwolken sind ein äußerst seltenes Phänomen, das früh am Morgen oder spät am Abend auftritt. Im Fall der Rollwolke in Rio berechneten Experten eine Länge von 1.000 Kilometern und eine Breite von zwei Kilometern. Vor einigen Jahren konnte auch in Bayern eine Rollwolke beobachtet werden, wie merkur.de berichtete*.

Rollwolke: Touristen flüchten vor Wetter-Phänomen

„Die Wolke kann Geschwindigkeiten von bis zu 60 km/h erreichen“, sagte die Wetter-Expertin Josélia Pegorim der „Daily Mail“. Menschen hätten deshalb Angst davor, weil sie mit dem Schauspiel nicht vertraut seien. Auch in Deutschland wird es jetzt wolkiger - aber keine Angst, von einer Böenwalze ist unter Meteorologen keine Rede. Es kühlt aber ab.

Rollwolken bilden sich meist vor Sturmfronten. Sie sind an ihrem oberen und unteren Enden entgegengesetzten Winden ausgesetzt, sodass sie Rollenformen annehmen. Beobachtern erscheint es, als würden sie über den Himmel rollen. 

Der Sommer 2019 ist gerade vorbei, doch schon haben Wetter-Experten erste Prognosen für den Winter parat. Experte spricht von „Schockprognose“ für den nächsten Winter.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare