1. leinetal24
  2. Welt

Sommer-Wetter nach der Polarluft-Watschn: Experte warnt vor Unwettern - „könnte gefährlich werden“

Erstellt:

Von: Kathrin Reikowski, Martina Lippl

Kommentare

Eine Gewitterfront in Niedersachsen
Das Pfingstwochenende kann Gewitter und Schauer bringen. (Symbolbild). © Julian Stratenschulte

Zum langen Wochenende wird es warm bis heiß. An Pfingsten drohen schwere Gewitter und neue Unwetter. Auch „Rock am Ring“ und „Rock im Park“ könnte es vielleicht treffen, warnt Wetterexperte.

Update vom 31. Mai 2022, 13.20 Uhr: Nach der Polarluft kommt der Sommer nach Deutschland zurück. Die nächsten Tage werden zwar noch recht wechselhaft, doch am Freitag liegen die Werte zwischen 21 und 30 Grad. Pünktlich zum langen Pfingstwochenende passt das eigentlich recht gut. Nach den ersten Prognosen sind die Luftmassen aber sehr schwül warm.

Wetterexperte warnt vor Gewitter- und Unwettergefahr bei Rock am Ring und Rock im Park

„Das könnte gefährlich werden“, warnt Wetterexperte Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met. Vor allem für Festival-Fans. „Aktuelle Wetterdaten deuten nun darauf hin, dass Gewitter auch über die Lokalitäten von Rock am Ring und Rock am Park ziehen werden. Stellenweise auch mit Unwetterpotenzial“, warnt der Meteorologe. Die Wetterlage sollte über das lange Pfingstwochenende gut beobachtet werden. „Bei Gewittern besteht im Freien Lebensgefahr!“ Vielleicht erinnern sich einige Musikfans: Wegen heftiger Gewitter und drei Blitzeinschläge beim „Rock am Ring“ 2016 unterbrochen werden.

Bis zum Pfingstwochenende ist es noch etwas hin. Noch ist unklar, wie viel warme Luftmassen aus dem westlichen Mittelmeerraum nach Deutschland schwappt, räumt Wetterexperte Jung ein. Die Prognosen können sich noch ändern. Die Wetter-Aussichten auf die nächsten Tage liefert Jung gleich mit:

Wetter in Deutschland: Gewitter-Gefahr zu Pfingsten! Tief droht die Feiertage zu verhageln

Erstmeldung vom 30. Mai 2022

München – Ein heißes verlängertes Pfingstwochenende mit Badewetter und Sonne satt? Oder nasskalte, ungemütliche Feiertage? Noch ist laut Prognosen der Wetterdienste an Pfingsten beim Wetter fast alles drin.

Die Zusammenfassung: Generell wird es am Wochenende noch über 20 Grad warm werden, im Süden etwas wärmer als im Norden. Dazwischen können kräftige Gewitter die Feiertagslaune jäh unterbrechen. Das prognostiziert Wetteronline.

Eine Gewitterfront in Niedersachsen
Die Gewitter der vergangenen Tage ziehen langsam aus Deutschland ab (Symbolbild). © Julian Stratenschulte

Wetter in Deutschland an Pfingsten: Kommt das Tief aus Frankreich?

Einige Modelle würden laut Wetteronline sogar heiße Temperaturen für das Pfingstwochenende vorhersagen. Schwülheiße 20 Grad seien im Süden möglich - mit Starkregen- und Hagelgefahr schon ab Freitagabend.

Bis zu 27 Grad wären laut Wetter.de im Süden am Wochenende möglich - ansonsten um die 23 Grad. Für den Norden sehen die Prognosen von Wetter.de zwischen 18 und 23 Grad.

Von Nord nach Süd hält sich über 20 Grad warme Luft, viele Wetterberechnungen sehen sogar heißere Sommerluft. Dabei bleibt es im Süden immer wärmer als im Norden. Unsicher ist, ob und wie schnell von Frankreich her ein Tief aufzieht und dann massive Gewitter bringt, so Wetter.de.

Blumen im Sonnenschein
Pfingstwetter in Deutschland: Butterblumen im Sonnenschein. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Wetter an Pfingsten in Deutschland: Gewitterrisiko erneut hoch - Unwetterpotential vorhanden

 „Von Süden her steigt am Samstag das Gewitterrisiko schon deutlich an“, sagt Wetter.de-Meteorologe Carlo Pfaff. „Vor allem zwischen den Mittelgebirgen und den Alpen sind im Tagesverlauf einige kräftige Gewitter und Schauer zu erwarten.“

„Auch der Pfingstsonntag verspricht nur im Norden und im Osten längere sonnige Abschnitte. Ansonsten steigt im Tagesverlauf von Westen her das Gewitterrisiko wieder an“, meint Pfaff von Wetter.de. Besonders unangenehm: Auch das Unwetterpotenzial steigt ab Sonntagnachmittag wieder an.

Zum Pfingstmontag sehen die Wetterprognosen dann ähnlich aus: Weitere Schauer und Gewitter könnten laut Wetter.de dann dem Süden drohen - einige Modelle sehen dies sogar für den Norden und Osten vorher. Also: Sommervorfreude an Pfingsten - mit Eintrübung durch Gewitter und Unwetter. (kat)

Auch interessant

Kommentare