Suche mit Hubschraubern

Vermisster Angler tot in der Ostsee gefunden

Am frühen Freitagmorgen ist ein Angler tot aus der Ostsee geborgen worden. Seine Familie hatte ihn als vermisst gemeldet, nachdem er mit einem Schlauchboot am Donnerstagmittag in See gestochen war.

Dahme - Ein vermisster 56-jähriger Angler ist tot aus der Ostsee geborgen worden. Die Leiche wurde am frühen Freitagmorgen östlich des Leuchtturms Dahmeshöved in der Lübecker Bucht im Kreis Ostholstein gefunden, wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger mitteilte. In der Nacht war eine Suche mit neun Schiffen und Booten, zwei Hubschraubern und einem Flugzeug bei starkem Wellengang erfolglos geblieben. Die Familie des Mannes hatte den 56-Jährigen am Donnerstagabend als vermisst gemeldet. Der erfahrene Angler war mit einem Schlauchboot am Donnerstagmittag in See gestochen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Patrick Seeger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.