Modellprojekt

Urlaub an der Ostsee ab 19. April möglich?

Ostseesand
+
Fußspuren im Ostseesand: Barfuß am Strand entlang spazieren - das hat etwas für sich.

Vielerorts steigen die Corona-Zahlen wieder an – darf ich trotzdem an der Ostsee Urlaub machen? Ein Modellversuch startet in Schleswig-Holstein.

Lübeck – Für Hamburg steht längst fest, dass der Lockdown auch über den 18. April hinaus verlängert wird. Es gelten strenge Regeln inklusive Ausgangssperre*, von deren Wirksamkeit der Erste Bürgermeister Peter Tschentscher weiter komplett überzeugt* zu sein scheint. Während die Zahlen in Hamburg steigen, sind diese in Schleswig-Holstein vielerorts auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau. Deshalb erlaubt sich das Bundesland nun, einige seiner Küstenorte auch für Urlauber zu öffnen.

Vier Regionen in Schleswig-Holstein werden daher ab dem 19. April 2021, im Rahmen eines Modellprojekts wieder Urlauber an der Ost- und Nordseeküste begrüßen. Im Zuge dessen soll zum Beispiel neben der Außengastronomie auch die Innengastronomie wieder öffnen dürfen. Voraussetzung ist natürlich ein negativer Corona-Test. Dieser muss auch beim Einchecken in die Unterkunft vorgelegt werden. Und während des Aufenthalts ist ein zweiter Corona-Test durchzuführen. Welche Orte bei dem Modellprojekt mitmachen und was genau an der Ostsee dann für Urlauber geöffnet hat*, erfahren Sie hier. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare