Die Not mit der Notdurft

Toiletten in den Läden machen seit Corona-Krise Ärger: Nicht alle haben wieder geöffnet

Nicht alle Toiletten in der Innenstadt sind seit der Coronavirus-Pause wieder zugänglich.
+
Nicht alle Toiletten in der Innenstadt sind seit der Coronavirus-Pause wieder zugänglich.

In der Fuldaer Innenstadt steigt die Zahl der Kunden nach dem Ende der Schließungen der Corona-Zeit langsam wieder an. Ein Problem bleibt: Wohin gehen die Kunden, die beim Bummel von Geschäft zu Geschäft einmal müssen?

Fulda - Als Mitte April die ersten Läden nach vier Wochen Corona-Pause Zwangspause wieder öffneten, da blieben vielerorts die Toiletten noch geschlossen. Ihre Inbetriebnahme war möglich, aber mit hohen Auflagen verbunden. Erst Anfang Juli fielen die Hürden für den Toilettenbetrieb etwa in Kaufhäusern komplett.

„Bis dahin gab es manches enttäuschte Gesicht bei uns, denn unsere Kundentoiletten waren wegen der Hygieneauflagen lange geschlossen“, berichtet C&A-Filialleiterin Denise Kirchhof. „Erst in der vergangenen Woche haben wir die Toiletten wieder geöffnet – und sie werden jetzt sehr rege genutzt.“ *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare