Fuldaer verstorben

Tödlicher E-Bike-Unfall: 35-Jähriger verliert die Kontrolle und kracht in einen Graben

Unfall bei Ebersburg (Landkreis Fulda): Ein E-Bike-Fahrer ist in einen Graben gestürzt. (Symbolbild)
+
Unfall bei Ebersburg (Landkreis Fulda): Ein E-Bike-Fahrer ist in einen Graben gestürzt. (Symbolbild)

Ein E-Bike-Fahrer (35) aus Fulda ist am Mittwochabend bei einem Unfall in Ebersburg tödlich verletzt worden. Der Mann war mit seinem E-Bike von einem geteerten Feldweg abgekommen und in einem Graben gelandet.

Ebersburg - Der 35-Jährige war nach Angaben der Polizei um kurz nach 21 Uhr mit einem E-Bike auf einem geteerten Wirtschaftsweg bei Ebersburg unterwegs. Im Bereich einer Senkung mit anschließender 90-Grad-Kurve habe der Fuldaer die Kontrolle über das E-Bike verloren, heißt es in der Mitteilung des Polizeipräsidiums Osthessen.

Die Beamten vermuten, dass der 35-Jährige die Geschwindigkeit nicht angepasst hatte. Statt die Kurve zu nehmen, sei der E-Bike-Fahrer geradeaus weitergerollt, wobei er in einen Flutgraben - einen breiten Graben, der zum Hochwasserschutz dient - geriet. Der Mann habe sich dann überschlagen und sei schließlich gegen einen Wasserdurchlass gestoßen.

Der verunfallte E-Bike-Fahrer aus Fulda konnte nicht mehr gerettet werden*. *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare