Vereinbarung mit Trump

Südkorea will Sondergesandten nach Nordkorea schicken

+
Südkorea will einen Schritt auf Nordkorea zugehen.

Kurz nach dem Ende der Olympischen Spiele will Südkorea einen Schritt auf Nordkorea zugehen. Auch US-Präsident Donald Trump hat seine Finger im Spiel.

Seoul - Nach der Annäherung Nordkoreas will Südkoreas Präsident Moon Jae In möglichst bald einen Sondergesandten nach Pjöngjang schicken. Das habe Moon dem amerikanischen Präsidenten Donald Trump am Telefon gesagt, teilte das Präsidialamt in Seoul am Donnerstag mit. 

Beide Seiten hätten dabei über die Gespräche der südkoreanischen Regierung mit den hochrangigen Delegationen aus Nordkorea gesprochen, die anlässlich der Olympischen Winterspiele von Pyeongchang im vergangenen Monat in Südkorea waren. 

Moon und Trump hätten vereinbart, die Impulse des innerkoreanischen Dialogs für eine Lösung des Streits um das nordkoreanische Atomprogramm zu nutzen, hieß es.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.