Reaktion auf Ausweisung in anderen Staaten

Russland kündigt Vergeltung für Ausweisung von Diplomaten an

+
Russland reagiert auf die Ausweisung zahlreicher Dipolmaten. (Symbolbild)

In 15 Staaten werden russische Diplomaten ausgewiesen. Darauf reagiert Russland zeitnah und will seinerseits zahlreiche Diplomaten ausweisen.

Moskau - Russland hat die Ausweisung zahlreicher Diplomaten aus mehreren EU-Ländern und den USA scharf verurteilt. Moskau werde natürlich darauf reagieren, teilte das Außenministerium am Montag in der russischen Hauptstadt mit. „Es versteht sich von selbst, dass der unfreundliche Schritt der Ländergruppe nicht folgenlos bleiben wird“, hieß es.

Die Maßnahmen tragen nach Moskauer Ansicht nichts zur Aufklärung des Giftanschlags auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal bei. Es sei lediglich eine Fortsetzung der Konfrontation und eine Provokation. Die Verbündeten Großbritanniens „folgen blind dem Grundsatz der euroatlantischen Einheit entgegen des gesunden Menschenverstandes“, hieß es in der Mitteilung. Es gebe keine objektiven Beweise, dass Moskau für den Anschlag verantwortlich sei.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare