Wohl keine schlimmeren schäden

Hintergründe noch unklar: Mann sprengt sich vor US-Botschaft in Montenegro in die Luft

Vor der US-Botschaft in Podgorica, der Hauptstadt von Montenegro, hat sich ein Mann in die Luft gesprengt. 

Podgorica - Zuvor habe er einen Sprengsatz auf das Botschaftsgelände geworfen, teilte die Regierung am Donnerstag im Kurzbotschaftendienst Twitter mit. Bei dem Sprengsatz habe es sich "sehr wahrscheinlich" um eine Handgranate gehandelt. Die Polizei habe Ermittlungen eingeleitet, die Identität des Mannes sei noch unklar. Eine mögliche Spur gebe es noch nicht.

Eine Korrespondentin der Nachrichtenagentur AFP konnte vor Ort keine Schäden feststellen.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / Boris Pejovic

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare