Sturmtief „Giesela“

Mega-Sturmflut an der Ostsee: Giga-Wellen überfluten alles

Ein Segelschiff fährt bei Wellengang in der Bucht von Travemünde.
+
Ein Segelschiff fährt bei Wellengang in der Bucht von Travemünde.

Das Herbstwetter trifft die deutsche Ostseeküste mit voller Wucht. Am Mittwoch, 14. Oktober 2020, brach eine Mega-Sturmflut über die Küsten her.

Lübeck – Fünf Meter hohe Wellen, Orkan-Böen und überflutete Strände: Die Sturmflut an der Ostsee war rekordverdächtig. Wetter-Experten warnten bereits vorab vor den Ausmaßen der Flut*: „Es wird heftig“, prophezeite ein NDR*-Wetterexperte.

Und tatsächlich blieben viele Küstenregionen nicht vor den gigantischen Wellen verschont. 24hamburg.de berichtet ausführlich über die Schäden, die Sturmtief Gisela anrichtete. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare