Osterbrauch im Weißen Haus

Darum rollt Donald Trump Eier durch den Garten

+
Ostereierrollen im Weißen Haus

Washington - Ostern ist ein Fest voller Brauchtum und Tradition - auch in den USA. Einmal im Jahr rollt der Präsident - seit einigen Monaten Donald Trump - Eier durch den Garten des Weißen Hauses.

Erstmals hat Familie Trump das traditionelle Ostereier-Rollen im Garten des Weißen Hauses veranstaltet. US-Präsident Donald Trump empfing am Montag zusammen mit seiner Ehefrau Melania und dem elfjährigen Sohn Barron tausende Kinder und deren Eltern zu dem seit Ende des 19. Jahrhundert veranstalteten Fest. "Das ist das 139. Ostereier-Rollen", rief Donald Trump vom Balkon des Weißen Hauses hinab. "Das 139." 

Trump spricht über die Stärken der USA

Bevor er den Besuchern "Frohe Ostern" wünschte, beschwor Trump die Stärke der Nation: "Wir werden eine Nation sein, die stärker denn je ist, und wir sind auf dem guten Weg", sagte der US-Präsident an der Seite eines riesigen Plüsch-Osterhasen. Bei trübem Wetter mischte sich die Präsidentenfamilie kurz unter die Gäste auf dem Südrasen, um an verschiedenen Aktivitäten teilzunehmen. Unter anderem las Melania Trump ein Kinderbuch vor. Das Eier-Rollen im Garten des Weißen Hauses wurde 1878 vom damaligen US-Präsidenten Rutherford B. Hayes begonnen. Dabei liefern sich die Kinder ein Wettrennen, während sie mit Hilfe von Löffeln bunte Eier über den Rasen rollen.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare