Sie inspirieren damit andere

„Kennst du die alle?“ Oma (91) aus Franken wird Instagram-Star - Enkel verrät rührenden Grund

Oma Lissi (91) und Enkel Christian begeistern mit ihrem Instagram-Account. Besonders der fränkische Humor der 91-Jährigen kommt bei den Followern gut an.

  • Ein Oma-Enkel-Duo sorgt gerade für Aufsehen.
  • Gemeinsam haben die beiden einen Account auf Instagram.
  • Dort begeistert Oma Lissi besonders mit ihrem direkten, fränkischen Humor.

Stein bei Nürnberg - „Geh ham etzadla“. Es sind Sprüche wie diese, mit denen Oma Lissi das Netz amüsiert. Ihr Enkel Christian betreibt einen Instagram-Account über seine Oma. Fast 29.000 Menschen folgen den beiden. Doch warum? Zu sehen gibt es Fotos und Videos der Zwei. Sie kochen zusammen und machen allerlei Späße. Das finden die Follower klasse.

Stein bei Nürnberg: Fränkische Oma begeistert mit Humor

Die Idee zum Instagram-Account sei ihm relativ spontan gekommen, sagt Enkel Christian am Telefon. Anfangs habe er nur Bilder und Videos seiner 91-jährigen Oma gemacht, „weil sie so einen lustigen, fränkischen, direkten Humor hat“. Das habe er dann immer bei Snapchat gepostet. 

„Dafür habe ich recht viel Feedback bekommen.“ Die Leute wollten mehr. Im März 2018 kam ihm die Idee für den Instagram-Account. Christian dachte sich: „Warum neben Fashion-, Beauty und Fitnessblogs nicht einfach eine Seite erstellen, die gute Laune verbreitet?“

Relativ zügig gewann der Account Follower. Der Humor von Oma Lisbeth kommt an. „Hohoho, wir wünschen euch laut Oma: goa nix! (gar nichts)“, schreibt Christian in einem Post vom 7. Dezember. Mit Sprüchen wie „Geh ham etzadla“ begeistert sie die fast 29.000 Follower. 

Im aktuellsten Video sieht man Oma Lissi beim Essen: „Is des gsund?“, fragt Enkel Christian. „Des is mir worschd, ob des gsund is! Mir schmeckt‘s halt“, sagt seine Oma trocken.

Instagram-Account begeistert: Es steckt eine Geschichte dahinter

Christian hat sich schon immer gut mit seiner Oma verstanden. Die ganze Familie hat ein gutes Verhältnis. 

Doch ein Moment veränderte nochmal alles für ihn: Als sein Opa starb. Der Gedanke traf ihn bei der Predigt des Pfarrers. „Der Pfarrer hat erzählt, was Opa alles erlebt hat.“ Da habe er gemerkt, dass hinter diesem Menschen, mit dem er gelegentlich Fußball und „Mensch ärgere dich nicht“ gespielt hat, mehr steckt. Eine ganz andere Geschichte. „Die hätte ich gerne von ihm persönlich gehört.“

Er habe dadurch gemerkt, wie kostbar die Zeit ist und dass er diese mit seiner Oma nutzen und vor allem genießen will.

Seine Oma besucht Christian jetzt jeden Tag. Zeit hat er eigentlich keine. Christian studiert, arbeitet nebenbei, geht zum Sport, hat Freunde und Hobbies. „Es ist eine Sache von Prioritäten.“ Wenn man wolle, bekomme man alles unter einen Hut. „Natürlich ist jeder nach der Arbeit mal kaputt und möchte sich aufs Sofa legen. Aber das kann ich ja auch bei der Oma machen. Ich genieße das und bin glücklich“.

Fränkische Oma begeistert auf Instagram - dabei kennt sie das soziale Medium gar nicht

Dieses Gefühl teilt er mit den Followern auf Instagram regelmäßig. Seine Oma kann mit dem sozialen Medium nichts anfangen, auch mit dem Internet hat sie nichts am Hut. Anfangs war sie auch nicht so angetan von der Idee: „Ach was soll das die Leute denn interessieren?“, fragte die Oma. Aber Christian kennt seine Oma: „Sie macht jeden Blödsinn mit, den ich mir ausdenke.“

Den Rummel hält er von ihr fern. Zahlreiche Interviews hat Enkel Christian gegeben. Lokale Medien, aber auch große TV-Sender wie ZDF und Sat1 riefen an.

Enkel Christian startet Aktion zu Lissis Geburtstag: Oma ist überwältigt

Manchmal bekommt sie mit, dass sich viele Leute für sie interessieren. Zu ihrem Geburtstag forderte Christian beispielsweise die Fans auf, seiner Oma Briefe zu schreiben. Die war von der Menge völlig überwältigt: „Kennst du die alle?“

Am Mittwoch (11. Dezember) gab es eine große Buchparty, denn das Oma-Enkel-Duo hat ein Buch geschrieben, zusammen mit der Autorin Michelle Schrenk. Im Buch „Immer nur Blödsinn im Kopf. Das Gute-Laune-Kochbuch“ teilen Oma und Enkel die Rezepte von Oma Lissi. 

Und das kommt gut an, ebenso wie T-Shirts oder Hoodies, die mit Oma Lissis Sprüchen bedruckt werden, auch wenn „es noch nicht rentabel ist“. Darum geht es Christian auch gar nicht, ihm macht die Sache Spaß. Von den Einnahmen spendet Christian einen Teil an ein Mehrgenerationenhaus in Stein.

Instagram-Account von Oma und Enkel inspiriert auch Andere

Besonders gefällt Christian, dass er andere Leute dazu inspirieren kann, mehr Zeit mit ihren Großeltern zu verbringen. Es müsse ja niemand jeden Tag zu seinen Großeltern, so wie er. Er bekommt mittlerweile 50 bis 100 Nachrichten auf Instagram - am Tag. Leute erzählen ihm ihre Geschichte oder dass der Account sie dazu gebracht hat, wieder mehr Zeit mit ihren Großeltern zu verbringen oder beispielsweise die Oma öfter anzurufen.

Kam der Erfolg des Instagram-Accounts für Christian überraschend? „Ich habe mir schon gedacht, dass das gut ankommt.“ Aber wie viele Menschen sich für seine Oma interessieren, „damit habe ich nicht gerechnet“,

kam

Vier Generationen im gemeinsamen Ägypten-Urlaub: Eine Familie aus Bayern hat es gewagt - und Oma Magdalena (94) trank am Meer den ersten Cappuccino ihres Lebens. (Merkur.de*)

Auch spannend aktuell aus Nürnberg: KATWARN löst für ganz Nürnberg aus - Rauchsäule steht über der Stadt*

Ein Dorf mitten in Bayern macht mit einem YouTube-Video auf sich aufmerksam. Und das mit gutem Grund. Nach dem Tod des Dorf-Wirtes ist die Situation alles andere als gut.

Alle Informationen rund um Bayern finden Sie auf unserer Themenseite.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © privat

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare