Verlobte von Prinz Harry 

Meghan ist extrem dünn geworden: Foto ihrer Beine beunruhigt Großbritannien

+
Meghan Markle während des Gottesdienstes anlässlich des "Commonwealth Days" in London

Ein neues Foto von Meghan Markle alarmiert die royalen Fans. Es zeigt die Verlobte von Prinz Harry besorgniserregend dünn. 

London - Wird Meghan Markle (36) alles zu viel? Die jüngsten Bilder der US-Schauspielerin, die am 19. Mai Prinz Harry (33) heiraten wird, sind alarmierend. Während des Gottesdienstes anlässlich des "Commonwealth Days" in London absolvierte die 36-Jährige ihren ersten offiziellen Auftritt an der Seite der Queen - und beunruhigte mit ihren extrem dünnen Beinen. In den sozialen Medien sorgen sich die Fans um die Gesundheit der jungen Frau. Auch beleidigende Kommentare machen die Runde. Wie dünn die Waden der künftigen Prinzessin sind, sticht besonders im Vergleich zu den Beinen von Herzogin Kate ins Auge.

Meghan Markles Beine (weißes Kleid) sehen erschreckend dünn aus. Das wird besonders im Vergleich zu den Beinen von Herzogin Kate (vorne) deutlich.

Beim Anblick solcher Bilder werden Erinnerungen an Prinzessin Diana (†36) wach. Die Mutter von Meghan Markles Verlobtem litt jahrelang an schweren Essstörungen. Erst vor kurzem hatte Harrys Bruder Prinz William (35) erstmals in einer Dokumentation über die heimtückische Krankheit seiner Mutter gesprochen. „Wir müssen das Gespräch über psychische Gesundheit normalisieren“, sagte er in dem Interview. Dass Diana damals den Mut gehabt habe, über ihre Essstörung in der Öffentlichkeit zu sprechen, mache ihn auch heute noch stolz. Bleibt zu hoffen, dass er über das Thema Essstörung nicht mit seiner künftigen Schwägerin sprechen muss.

Prinz Harry und Meghan Markle: Hier lesen Sie alle Infos zur Hochzeit, der TV-Übertragung und der Gästeliste

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare