Künstler wurde „hinauskomplimentiert“

Kunstwerk kritisiert: Maulkorb für Besucher auf der documenta

+
Sorgte mit Kritik für Ärger: Der Kasseler Künstler Friedel Deventer.

Der Kasseler Künstler und Kunsthistoriker Friedel Deventer ist sauer: Weil er bei einer Führung kritischen Kommentare über ein Kunstwerk machte, wurde er nach eigenen Worten „aus der Ausstellung hinauskomplimentiert“

Kassel - „Das ist für mich Gekritzel und eine Zumutung für den Betrachter“, sagte Deventer beispielsweise beim Gang mit einer Gruppe über die d14. 

Auf der "documenta" gibt es die klare Ansage an die Aufsichten, dass keine Privatführungen an d-14-Standorten gestattet sind: Wenn es den Anschein habe, dass jemand eine eigenmächtige Führung in d 14-Standorten veranstalte, sollten die Aufsichten deutlich machen, dass dies nicht gestattet sei“, so ein Mitglied des Aufsichtsteams gegenüber der „HNA“.

Lesen Sie hier die ganze Geschichte bei der HNA. Die Zeitung ist Teil des Ippen-Redaktionsnetzwerks.

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.