Mutter rennt hinterher

Hamburg: Sturm pustet Kinderwagen mit Zwillingen in Teich

Die Eltern eines zwei Monate alten Säuglings wurden von einem Auto erfasst. Das Neugeborene blieb unverletzt.
+
Zwei kleine Babys stürzten in Hamburg in einen Teich.

Zu einer Beinahe-Katastrophe kam es am Sonntag in Hamburg-Nienstedten: Als eine Mutter den Kinderwagen abstellt, rollt dieser in einen Teich. An Bord: zwei Babys.

Hamburg * – Eigentlich wollte eine Mutter aus Hamburg mit ihren beiden Zwillings-Babys (22 Monate) einen Sonntags-Spaziergang machen. Als sie an einem Teich in einem Garten in Hamburg-Nienstedten ankommen, die Mutter den Wagen abstellt, passiert es: Der Wagen rollt plötzlich los. Es kommt zu dramatischen Szenen *.

Die Mutter und ein Anwohner schaffen es, die beiden Babys rechtzeitig aus den Fluten zu befreien. Ein mit einem Rettungshubschrauber eingeflogener Notfallsanitäter gibt Entwarnung: Den Zwillingen gehe es gut. Sie wurden in eine Wohnung gebracht. Wahrscheinlich sorgte der starke Wind und die steile Böschung dafür, dass sich der Kinderwagen in Bewegung setzte. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare