Horror-Fund in Alsterdorf

Hamburg: Leiche treibt in Alster – Hund wartet noch am Ufer

Taucher ziehen eine Leiche aus der Alster.
+
Taucher ziehen eine Leiche aus der Alster. (Symbolbild)

Grausiger Fund in Alsterdorf. Die Feuerwehr hat am Donnerstag, 15. Oktober 2020, eine Leiche aus der Alster gezogen.

Hamburg – Gegen 6.20 erreicht die Feuerwehr Hamburg* ein Notruf. Passanten haben einen herrenlosen, kläffenden Hund am Alsterufer, Höhe Rathenaustraße, gefunden. Daneben steht ein Rollator mit einer Handtasche. Die Spaziergänger befürchten, die Besitzerin könnte in Not geraten oder gar ertrunken sein.

Die Feuerwehr der Freien und Hansestadt Hamburg* rückt umgehend mit einem Großaufgebot an Rettungskräften zum Fundort nach Alsterdorf aus, um nach der Hundebesitzerin zu suchen. Taucher steigen in den Fluss. Was dann passiert, darüber berichtet 24hamburg.de ausführlicher. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare