„Ekelhafte Karikatur“

Hacker am Werk: McDonald‘s beleidigt Trump

+
Hacker haben Donald Trump auf Twitter verspottet

Oak Brook - Auf dem Twitter-Account des Fast-Food-Riesen McDonald‘s war am Donnerstag eine saftige Beleidigung für US-Präsident Trump zu lesen. Schuld seien Hacker, hieß es.

Ein offizieller Twitter-Account von McDonald's hat am Donnerstag US-Präsident Donald Trump beleidigt - das Unternehmen führte die Nachricht auf einen Hack zurück. 

In dem nach kurzer Zeit gelöschten Tweet hieß es unter anderem, Trump sei „eine ekelhafte Karikatur von einem Präsidenten“ und man wolle Barack Obama zurück. „Außerdem hast du winzige Hände“, ätzten die Verfasser des Tweets in Richtung Trump. Diverse Webseiten und Twitter-Nutzer dokumentierten die Kurznachricht als Screenshot.

Wenig später erklärte das Unternehmen, man sei von Twitter darüber unterrichtet worden, dass das Profil gehackt worden sei.

Obamas Ex-Sprecher ist McDonald‘s Kommunikationschef

Nichtsdestotrotz trat der Tweet in der Zwischenzeit eine Lawine von Reaktionen der Twitter-Nutzer los. Einige versprachen, jetzt unbedingt bei McDonald's essen zu gehen, andere zeigten sich empört und versuchten, einen Boykott-Aufruf in Umlauf zu bringen. 

Noch pikanter wird der Vorfall durch eine skurrile Personalverflechtung: Obamas früherer Sprecher Robert Gibbs ist der Kommunikationschef des Fast-Food-Riesen.

McDonald‘s und Donald Trump wiederum standen in der Vergangenheit eigentlich wahrlich nicht auf Kriegsfuß miteinander. Vor einigen Jahren warb der US-Präsident sogar in einem TV-Spot für das Unternehmen.

dpa/fn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare