Doppelmandat

Bundestags- und Landtagsmandat - wie viel verdient Frauke Petry?

+
Das Doppelmandat von Noch-AfD-Chefin Frauke Petry als Abgeordnete im Bundestag und im Landtag führt nicht zu einer Verdoppelung ihrer Einkünfte.

Mit dem Einzug der AfD in den Bundestag hat Noch-AfD-Chefin Petry nun ein Doppelmandat, als Abgeordnete im Bundestag und im Landtag. Aber verdient sie deswegen doppelt?

Dresden - Das Doppelmandat von Noch-AfD-Chefin Frauke Petry als fraktionslose Abgeordnete im Bundestag und im Sächsischen Landtag führt nicht zu einer Verdoppelung ihrer Einkünfte. Nach dem Gesetz über die Rechtsverhältnisse der Landtagsmitglieder ruht die Grundentschädigung des Parlaments, solange ein Abgeordneter eine Entschädigung vom Bundestag oder dem Europäischen Parlament erhält, wie ein Landtagssprecher am Mittwoch erklärte.

Demnach bekommt Petry künftig die Grunddiät des Bundestages in Höhe von 9541,74 Euro pro Monat plus Kostenpauschale. Im Landtag bezog Petry zuletzt als Fraktionschefin eine doppelte Grunddiät in Höhe von insgesamt 11 336,32 Euro (brutto). „Es gibt mehr Arbeit, aber definitiv keine Bereicherung zuungunsten des Wählers. Das ist mir wichtig“, hatte Petry bereits am Montag gesagt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare