Fährt in Garten

Frauchen baut Unfall weil sich Hunde im Auto bekriegen

Weil sich ihre Hunde während der Fahrt in die Wolle kriegten, hat eine Autofahrerin in Weimar (Thüringen) einen Unfall gebaut.

Weimar - Die 66-Jährige wurde bei dem Crash eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus ihrem Auto befreit werden, teilte die Polizei am Montag mit. Die sich angiftenden Hunde hatten während der Fahrt am Sonntag auf der Rückbank gesessen. Die Frau griff nach hinten, um die Streithähne zu trennen. Dabei kam ihr Auto von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Gartenzaun und stürzte etwa einen Meter tief in einen Garten.

Die Autofahrerin wurde mit Prellungen und Schnittwunden ins Krankenhaus gebracht, am Auto entstand Totalschaden. Die Tiere blieben augenscheinlich unverletzt. Zur Zahl der Hunde konnte die Polizei keine Angaben machen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare