Bullen casten Pferd im Internet

Facebook-Hass: Hamburg-Polizei sucht Pferd – Tierschützer attackieren Reiterstaffel

Vier Pferde der Reiterstaffel Hamburg mit Beamten im Sattel stehen mit Augenschutz auf der Straße.
+
Die Reiterstaffel der Polizei Hamburg sucht Verstärkung. Tierschützern auf Facebook gefällt das nicht.

Die Reiterstaffel der Polizei Hamburg sucht ein neues Pferd. Ausgerechnet über Facebook. Tierschützern passt das gar nicht.  

Hamburg - Die Polizei Hamburg* sucht ein neues Pferd für ihre Reiterstaffel. Das tut sie am Donnerstag, 16. Juli 2020, per Facebook-Posting. Tierschützern lösen daraufhin einen Shitstorm aus* und die Beamten kommen kaum noch mit dem Löschen der Kommentare nach. Es ist nicht der erste Online-Ärger, den die Hamburger* Beamten meistern müssen.

Jüngst erhielt die Polizei Hamburg Fanpost*, die sie ebenfalls ins Internet stellte, wie 24hamburg.de berichtet. Auch daraufhin traf die Beamten eine regelrechte Hasswelle im Netz. Fehlender Respekt für die Polizei war auch Inhalt einer breiten Debatte, die ein „taz“-Kommentar* lostrat. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare