Explosion am Morgen

Autobombe tötet in Kabul mindestens einen Menschen

+
Sicherheitskräfte sperren den Ort der Explosion ab.

Bei der Explosion in Kabul hat es sich um einen Anschlag auf ausländische Truppen mit einer Autobombe gehandelt.

Kabul - Bei einem Autobomben-Anschlag auf ausländische Truppen in Kabul ist mindestens ein Mensch getötet worden. Vier weitere Menschen wurden bei der Detonation im Osten der afghanischen Hauptstadt verletzt, wie ein Sprecher des afghanischen Innenministeriums am Freitag sagte. Örtliche Medien zeigten Bilder von beschädigten Häusern und Geschäften.

Die Explosion ereignete sich gegen 9.00 Uhr morgens im Osten von Kabul, wo viele Ausländer leben. Der Sprecher des afghanischen Innenministeriums, Nadschib Danisch, hatte zunächst gesagt, von der Detonation sei ein Auto ausländischer Arbeitnehmer getroffen worden.

Die afghanische Hauptstadt ist in den vergangenen Monaten wiederholt Ziel von Anschlägen islamistischer Gruppen wie der Taliban oder der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) geworden. Allein seit Mitte Januar haben Extremisten ein Luxushotel gestürmt, eine belebte Straße bombardiert und einen Militärkomplex in Kabul angegriffen. Dabei wurden mehr als 130 Menschen getötet.

AFP

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare