Abenteuer im Weltall

ESA sucht Astronauten: Alexander Gerst erklärt, welche Fähigkeiten der perfekte Kandidat braucht

Personal hilft dem Besatzungsmitglied der Internationalen Raumstation (ISS), Alexander Gerst aus Deutschland, nach der Landung aus der Sojus-Raumkapsel in der Nähe der Stadt Scheskasgan.
+
Die Raumfahrtagentur ESA sucht neue Astronauten. Alexander Gerst erklärt, dass man keine „Superkräfte“ haben muss.

Die europäische Raumfahrtagentur ESA sucht zum ersten Mal seit einem Jahrzehnt neue Astronauten. Der bekannte Raumfahrer Alexander Gerst erklärt, welche Fähigkeiten notwendig sind.

Köln/Paris/Hohenlohekreis - Der Traum, Astronaut zu werden, ist für viele wohl noch immer Science-Fiction. Nun haben Interessenten jedoch die theoretisch die Möglichkeit dazu. Seit dem heutigen Mittwoch und noch bis zum 28. Mai läuft die Bewerbungsphase der europäischen Raumfahrtagentur ESA. Der bekannte Astronaut und gebürtige Baden-Württemberger Alexander Gerst erklärte, was der optimale Kandidat mitbringen müsse. Die ESA suche keine „Supermänner“ oder „Superfrauen“ und besondere Superkräfte seien in diesem außergewöhnlichen Job auch nicht von Vorteil, so Gerst. Viel wichtiger seien eine gewisse Fähigkeit, Probleme zu lösen und man sollte in keinem wichtigen Bereich wirklich schlecht sein. Der Raumfahrer, der bereits zwei Mal für mehrere Monate auf der internationalen Raumstation ISS war, hatte nach eigenen Angaben jedoch auch Zweifel bei seiner Bewerbung im Jahr 2008. Wie BW24* berichtet, sucht die ESA neue Astronauten: Alexander Gerst erklärt, welche Fähigkeiten der perfekte Kandidat braucht.

Alexander Gerst studierte in Karlsruhe Geophysik, an der Universität Stuttgart (BW24* berichtete) gibt es den Studiengang „Luft- und Raumfahrttechnik“. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare