Nach Göring-Eckardt-Rede

„Wir lieben dieses Land“ - „Heimat“-Debatte sorgt bei Grünen für Diskussionen

+
Katrin Göring-Eckardt.

Eine kurze Passage in der Rede von Katrin Göring-Eckardt beim Parteitag der Grünen in Berlin sorgt für Diskussionen.

Es war nur eine kurze Passage in der Rede von Katrin Göring-Eckardt. „Wir lieben dieses Land. Es ist unsere Heimat. Diese Heimat spaltet man nicht“, sagte die Fraktionschefin am Samstag beim Grünen-Parteitag in Berlin. „Und für diese Heimat, für dieses Land werden wir kämpfen.“ In Sachen Heimatliebe werde die Ökopartei sich „nicht übertreffen“ lassen, „nicht von den Rechten und nicht von irgendjemand anderem“, sagte die Spitzengrüne. Und löste eine Debatte (nicht nur) unter den eigenen Leuten aus.

„Fühle mich genötigt, mich vom Begriff „Heimat“ und besonders von der „Liebe“ zu irgendeinem „Land“ distanzieren zu müssen...“, schrieb die Berliner Grüne Laura Dornheim auf Twitter. Anja Schillhaneck, die für die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus sitzt, nannte das Wort „herkunftsbezogen und zudem tendenziell ausgrenzend“. Ex-Agrarministerin Renate Künast dagegen verteidigte den Begriff: Es gebe Menschen, die „brauchen das Gefühl für Heimat.“

Sehen Sie hier weitere Reaktionen auf Twitter:

dpa/mm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare