Drei Sendungen entfallen

Darum gibt es am Sonntag wieder keinen ARD-Talk bei „Anne Will“

+
Anne Will.

Talkshow-Fans schauen in die Röhre: „Anne Will“ entfällt auch an diesem Sonntagabend. Stattdessen sendet das Erste einen Spielfilm. Das ist der Grund:

München - Schon wieder: Viele Zuschauer des Ersten dürften auch diesen Sonntagabend überrascht sein: Nach dem „Tatort“ läuft - statt wie gewohnt „Anne Will“ - ein Spielfilm.

Sorgen machen müssen sich die Fans der Talkerin allerdings nicht. Denn die Pause ist geplant. Die Redaktion der Talkmasterin erklärte auf Anfrage der Ippen-Digital-Zentralredaktion: „Wir befinden uns in einer regulären Sendepause. Unser nächster Sendetermin ist der 8. April.“ 

Lesen Sie auch: Kurioser Grund: Darum fiel eine „Anne Will“- Sendung im Februar aus

Gäste und Thema stehen für diese Sendung demnach noch nicht fest. In der letzten Sendung vor der „Anne Will“-Pause hatte ein Merkel-Insider eine pikante These über die Kanzlerin geäußert.

Anne Will fällt aus - so wie in den vergangenen Wochen

Bereits vergangenen Sonntag war das Programm des Ersten bemerkenswert ausgefallen. Auf den „Polizeiruf“ folgte gleich ein weiterer Krimi.

Und auch in der Woche davor sendete das Erste zwei Folgen des „Tatort“ hintereinander. Dafür gab es einen traurigen Grund, den jeder Talkshow-Fan verstehen dürfte. Schauspieler und „Tatort“-Ermittler Jochen Senf war im Alter von 76 Jahren in Berlin gestorben. Das hatte sein Bruder Gerhard bestätigt.

Das Erste twitterte: Anlässlich des Todes von Jochen Senf ändert „Das Erste“ heute Abend sein Programm und sendet um 21:45 Uhr den #Tatort "Teufel im Leib".

„Anne Will“ wäre ohnehin entfallen. Stattdessen sollte der fünfte Fall von „Inspector Mathias“ gesendet werden. So, wie es an diesem Sonntag nun tatsächlich passiert.

Auch interessant: Anne Will verrät: Das passiert nach dem Zoff hinter den Kulissen

Lesen Sie auch: Kein „Maischberger“ in der ARD: Das ist der Grund

mke/fn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare