S-Klasse mit Level 3-Technologie

Daimler könnte Tesla bei wichtiger Zukunftstechnologie weit überlegen sein

Ein Fahrer von Mercedes-Benz testet den Autopilot einer S-Klasse auf der Autobahn.
+
Mit dem „Drive Pilot“ ist die Daimler AG dem Konkurrenten Tesla aktuell deutlich überlegen.

Laut der Meinung einiger Experten sind die deutschen Autobauer in Sachen E-Mobilität dem großen Konkurrenten Tesla noch hinterher. Bei einer wichtigen Zukunftstechnologie ist Daimler dem US-Hersteller jedoch weit überlegen.

Stuttgart - Die Daimler AG setzt ihren Fokus auf die E-Mobilität und verlagert die Entwicklung anderer Technologien nach und nach ins Ausland. Im vergangenen Jahr stellte der Stuttgarter Konzern die neue S-Klasse von Mercedes-Benz vor. Das neue Modell des Flaggschiffs der Schwaben ist unter anderem mit einer verbesserten Technologie im Bereich des autonomen Fahrens ausgestattet. Daimler will diese wichtige Zukunftstechnologie allerdings noch weiter verbessern und den „Drive Pilot“ in der zweiten Jahreshälfte 2021 in der S-Klasse auf die Straßen bringen. Der Daimler-Autopilot bietet schon jetzt die Möglichkeit in Staus oder bei langsameren Fahrten autonom das Steuer zu unternehmen. Der Fahrer könne sich dann zurücklehnen und müsse erst eingreifen, wenn der Drive Pilot das durch ein rotes Leuchten signalisiert.

Wie BW24* berichtet, könnte Daimler Tesla bei wichtiger Zukunftstechnologie weit überlegen sein.

Die Daimler AG ist weltweit vor allem für die Marken von Tochter-Unternehmen Mercedes-Benz bekannt (BW24* berichtete). Die S-Klasse ist das Aushängeschild des Stuttgarter Autobauers. *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare