CSU -Mittelstand kritisiert Opel-Lösung

+
Opel ist vorerst gerettet.

München - Der Vorsitzende der CSU -Mittelstands-Union, Hans Michelbach, sieht im Rettungsplan für den angeschlagenen Automobilhersteller Opel erhebliche Gefahren für die mittelständischen Automobilzulieferer.

Lesen Sie auch:

Opel-Gipfel: Guttenberg am Rande des Rücktritts

Mit dem Einstieg des internationalen Automobilzulieferers Magna dürfte es für viele bisherige Zulieferpartner von Opel erheblich schwieriger werden, Anschlussaufträge zu erhalten. Magna werde in erster Linie an der Auslastung seiner eigenen Zulieferkapazitäten interessiert sein, warnte Hans Michelbach am Sonntag in München in einer Mitteilung.

Zudem bestehe die Gefahr, dass Magna intensiven Einblick in Entwicklungen der Konkurrenten erhält und deren Innovationen auf dem internationalen Markt frühzeitig selbst verwertet. Ferner seien mit der jetzigen Lösung eine Rettung für Opel und die Rückzahlung der Staatshilfen keineswegs sicher.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare