Steigende Fallzahlen

CDU-Landeschef befürwortet harten Lockdown in Baden-Württemberg: „konsequentes Handeln nötig“

Leere Innenstadt
+
Schärfere Maßnahmen: Solche Bilder könnten in Stuttgart bald wieder entstehen, sollten die Corona-Infektionen weiter ansteigen.

Die Lage aufgrund des Coronavirus in Baden-Württemberg bleibt angespannt. Um die Zahl der Neuinfektionen zu reduzieren, werden strengere Maßnahmen gefordert.

Stuttgart - Die Corona-Pandemie ist nach wie vor nicht beendet, geschweige denn unter Kontrolle. In Deutschland und Baden-Württemberg gehen zudem auch die Impfungen gegen das Coronavirus nur langsam voran. Deshalb streitet sich die Politik nach wie vor über die richtigen Maßnahmen zur Eindämmung der Neuinfektionen. Eine besonders harte Forderung kam unlängst vom nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet. Aus Baden-Württemberg bekommt er dafür Unterstützung. Wie BW24* berichtet, will der CDU-Landeschef einen harten Lockdown in Baden-Württemberg.

Das Coronavirus in Baden-Württemberg breitet sich wieder aus. Die Maßnahmen scheinen derzeit nicht auszureichen, um die Neuinfektionen signifikant zu verringern (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare