Neuer Finanzminister

CDU-Haushaltsexperte Rehberg kritisiert Scholz-Personalie

+
Der neue Bundesfinanzminister: Olaf Scholz.

Nach der Opposition kommt auch aus den Reihen des Koalitionspartners CDU Kritik an einer Personalie von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD).

Passau - „Da kommt jemand von der Heuschrecke“, sagte der CDU-Haushaltsexperte Eckhardt Rehberg der „Passauer Neuen Presse“ (Dienstag) mit Blick auf die Scholz-Entscheidung, den bisherigen Goldman-Sachs-Banker Jörg Kukies als Staatssekretär zu holen. „Da stellt sich die Frage, ob er wirklich dem Interesse der Bundesregierung oder denen seines früheren Geschäftsbereiches dient.“ Die Personalie sei „eine fragwürdige Entscheidung“, sagte Rehberg.

Die Personalie war am Montag bekannt geworden. Kukies soll sich als Staatssekretär um die Themen Europa und Finanzmarkt kümmern. Er war bisher Co-Vorsitzender der deutschen Sektion von Goldman Sachs. Anfang der 1990er Jahre war er Juso-Chef in Rheinland-Pfalz.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare