In Hamm

Bombendrohung in Rewe-Markt: Polizei gibt Entwarnung

In Bockum-Hövel, einem Stadtteil von Hamm, wurde ein Rewe-Markt geräumt: Es gab eine Bombendrohung. Die Polizei durchsuchte den Supermarkt mit Sprengstoffspürhunden - es wurde aber nichts Verdächtiges gefunden.

Hamm - Gegen 11.45 Uhr nahm eine Mitarbeiterin des REWE-Supermarktes einen Telefonanruf eines Unbekannten entgegen. Dieser meinte, „es würde eine Bombe hochgehen“. Weitere Details nannte er nicht. Sofort wurde die Polizei verständigt. Sie räumten den Supermarkt und durchsuchten ihn mit Unterstützung von Sprengstoffspürhunden ab. Die Polizei meldete um 17.40 Uhr, dass die Durchsuchung beendet sei. "Es wurde nichts Verdächtiges gefunden."

Mehr Infos lesen Sie unter wa.de*.

wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.