Plötzlich gab es einen Knall

Aldi Süd: Frau kauft Produkt - Jahre später bekommt sie Schreck ihres Lebens

+
Aldi Süd.

Aldi Süd hatte vor drei Jahren ein Produkt im Sortiment, mit dem eine Kundin jetzt eine böse Überraschung erlebte. Die Frau beschwerte sich beim Discounter - und wurde überrascht. 

Homburg - Drei Jahre lang dachte Ellen S. wohl, sie habe bei Aldi Süd einen tollen Fang gemacht: Sie kaufte damals in einer Homburger Filiale einen Beistelltisch aus Glas für ihr Gäste-WC. Perfekt, um darauf ein paar Zeitschriften  und eine Pflanze zu platzieren. Doch nun, drei Jahre später, hat sie mit dem Glastisch offenbar eine böse Überraschung erlebt.

Die Frau wandte sich am Sonntag, 10. Juni, via Facebook an Aldi-Süd und veröffentlichte ein Foto, das einen großen Haufen winziger, blassgrüner Scherben auf weißen Fliesen zeigt. Dazu schreibt sie, der Aldi-Beistelltisch sei aus heiterem Himmel explodiert und habe ihr und ihrer Familie damit einen Riesen-Schrecken bereitet.

„Plötzlich hörten wir einen extrem lauten Knall“

Ellen S. schildert den Vorfall folgendermaßen (Fehler in diesen und folgenden Postings von der Redaktion korrigiert): „Gestern Vormittag hörten wir plötzlich einen extrem lauten Knall, den wir vorerst nicht orten konnten. Nachdem wir alle Räume inspiziert hatten, fanden wir unseren Beistelltisch bis auf das Gestell komplett zerstört auf dem Fußboden zerstreut bis hin zur Tür des Gäste-WCs vor.“ 

Lesen Sie auch: Frau kauft bei Aldi Eis  - doch plötzlich muss ihr Kind „bitterlich“ weinen

Es sei reines Glück gewesen, dass gerade niemand in dem Raum war, schreibt die verärgerte Kundin: „Es ist nicht auszudenken, welche Schnittverletzungen eine Person in unmittelbarer Nähe davongetragen hätte.“ Dass sie die Explosion auf irgendeine Art und Weise selbst verschuldet habe, schließt die Kundin aus: „Der Beistelltisch wurde nicht unsachgemäß genutzt. Er diente im Gäste-WC lediglich zur Ablage von Zeitschriften und einer Pflanze. Er war auch keinen von uns beeinflussbaren Temperaturschwankungen ausgesetzt.“

Kommentare anderer User verärgern die Aldi-Kundin

Letzteres bezweifeln allerdings ein anderer Facebook-User. Er hat das Bild offenbar ganz genau betrachtet und festgestellt, dass der Beistelltisch wohl neben einem Heizkörper stand. „Falls die Heizung in den drei Jahren immer mal wieder an war, kann es daran gelegen haben. Der Tisch stand ja direkt daneben“, so sein Kommentar. Auf diesen Hinweis reagiert Ellen S. jedoch ziemlich gereizt: „Herzlichen Dank an meine Mitmenschen, die sich die Zeit genommen haben, den Standort des Tisches im Gäste-WC zu lokalisieren, den Hergang zu interpretieren als auch mich zu analysieren. Ich wusste gar nicht, dass ihr alle bei Aldi oder deren Lieferanten in der Q-Kontrolle arbeitet bzw therapeutisch geschult seid“, antwortet sie mit einer großen Portion Sarkasmus. „Die Anfeindungen von den Nicht-Betroffenen in meine Richtung sind schon fragwürdig und lassen auf das Elternhaus schließen.“

Weitere Tops und Flops aus den Aldi-Prospekten finden Sie dagegen hier

Video: Aldi-Prospekt - Kundin beschwert sich über Model für "große Mode"

Lesen Sie zudem: „Peinlich“: Dr. Oetker löst mit WM-Werbung Shitstorm aus sehr gelungen dagegen ist der Werbespot von Adli Nord. in diesem macht sich der Discounter über Social-Media-Trends lustig.

So reagiert Aldi Süd

Mit der Reaktion von Aldi Süd auf ihre Kritik ist Ellen S. dagegen sehr zufrieden: „Super Support, tolle Kundenorientierung. Danke“, schreibt sie zwei Tage nach ihrer Beschwere. Offenbar war ihr zugesichert worden, dass sie - nach drei Jahren und ohne Kassenbon - den Preis für den Beistelltisch erstattet bekommt. „Da ich nichts erwartet habe und dafür den ursprünglichen Kaufpreis erstattet bekomme ... hatte ich nicht zu hoffen gewagt“, so die Kundin erfreut. 

Auch Aldi Süd hatte die Kundin zuvor jedoch darauf hingewiesen, dass womöglich doch Temperaturschwankungen der Grund für die plötzliche Explosion waren: „Kann es sein, dass der Tisch direkt von der Sonne angestrahlt wurde? Das wäre zumindest bei den aktuellen Temperaturen eine Möglichkeit“, lautete die Antwort des Konzerns.

Lesen Sie auch:

Frau kauft Alkohol bei Aldi - an der Kasse macht sie irritierende Erfahrung

Aldi Süd: Kundin macht ekelhaften Fund in Banane - und befürchtet Schlimmes

Abschied für immer: Aldi Süd schmeißt einen Klassiker raus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare