Nächster Aussteiger nach Petry

AfD-Abgeordneter Mieruch verlässt Bundestagsfraktion

+
Der Abgeordnete Mario Mieruch verlässt die AfD-Bundestagsfraktion.

Nach der bisherigen AfD-Parteichefin Frauke Petry verlässt auch der Abgeordnete Mario Mieruch die AfD-Bundestagsfraktion.

Berlin - Mario Mieruch verlässt die AfD-Bundestagsfraktion. Das bestätigte AfD-Sprecher Christian Lüth am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Laut einem Bericht der Bild-Zeitung begründete Mieruch seinen Schritt mit mangelnder Abgrenzung von Partei und Fraktion nach Rechts.

Er sehe in der AfD eine "Entwicklung, die viele in der Partei mit Sorge betrachten und von der sie schon viel zu lange hoffen, dass sie umkehrbar sei", sagte Mieruch, der auch stellvertretender Sprecher der AfD in Nordrhein-Westfalen ist, zu "Bild". Er verwies dabei dem Blatt zufolge auf die Wahlen der Parlamentarischen Geschäftsführer der Bundestagsfraktion, bei denen Stefan Brandner, ein Vertrauter des dem äußersten rechten Parteiflügel zugeordneten Thüringer AfD-Landeschef Björn Höcke, nur knapp unterlegen war.

Um den Wählerwillen "glaubhaft und integer" vertreten zu können, habe er sich entschlossen, die weder auf dem Parteitag in Köln "noch jetzt in Berlin behandelte Frage über die Ausrichtung der Partei selbst zu treffen", zitierte "Bild" dazu Mieruch weiter. "Daher verlasse ich die Bundestagsfraktion der AfD mit sofortiger Wirkung." Unklar blieb zunächst, ob Petry und Mieruch künftig im Bundestag zusammenarbeiten wollen.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare