Neue Studie schlägt hohe Wellen

Deo mit Aluminium: Überraschende Erkenntnisse zum krebserregenden Wirkstoff

Aluminium als Inhaltsstoff im Deo galt lange als krebserregend und gefährlich. Neue Erkenntnisse werfen ein neues Licht auf den Wirkstoff.
+
Aluminium als Inhaltsstoff im Deo galt lange als krebserregend und gefährlich. Neue Erkenntnisse werfen ein neues Licht auf den Wirkstoff.

Aluminium in Deo wurde lange gemieden, viele Hersteller haben ihr Sortiment verändert. Doch der Inhaltsstoff ist scheinbar gar nicht so schädlich. 

NRW - Gerade in Pflegeprodukten finden sich noch häufig Inhaltsstoffe, die viele Verbraucher so gar nicht da drin haben möchten, wie etwa Erdöl oder Silikone. Auch Aluminium galt es seit längerem zu meiden. Eine der Gründe: Das Leichtmetall soll krebserregend sein, berichtet RUHR24.de*.

Doch eine Mitteilung des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) überrascht jetzt mit neuen Erkenntnissen. Demnach sind Deos mit Aluminium weniger belastend für den Körper, als bisher angenommen. "Durch die Haut wird signifikant weniger Aluminium aufgenommen als auf bislang vorliegender, limitierter Datenbasis berechnet", sagte BfR-Präsident Andreas Hensel. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare