Das sind Schumis Rituale und Glücksbringer

Das sind Schumis Rituale und Glücksbringer
1 von 17
Das Schläfchen vor dem Rennen - mal kürzer, mal länger - ist für Michael Schumacher zum Ritual geworden.
Das sind Schumis Rituale und Glücksbringer
2 von 17
“Ja, das habe ich immer gemacht“, erzählte der mittlerweile 41-Jährige einmal. “Manchmal war ich nur eine ganz kurze Phase eingeschlummert, aber das reichte dann schon."
Das sind Schumis Rituale und Glücksbringer
3 von 17
"Manchmal schlief ich auch tief und fest für eine halbe Stunde.“ Seit 1998 zelebrierte “Schumi“ sein Mittagsschläfchen. “Es war mir wichtig.“
Das sind Schumis Rituale und Glücksbringer
4 von 17
Genau wie eine ungerade Startnummer. Eigentlich sollte die einstige Nummer Eins der Königsklasse mit der 4 auf dem neuen Silberpfeil ins Rennen gehen. Doch tauschte er mit Erlaubnis der Rennstall-Leitung die Startnummer mit Rivale Nico Rosberg.
Das sind Schumis Rituale und Glücksbringer
5 von 17
Teamchef Ross Brawn wisse eben, “dass ich ungerade Startnummern lieber mag“, erklärte Schumacher.
Das sind Schumis Rituale und Glücksbringer
6 von 17
Schließlich brachten sie ihm bislang Glück: Bei allen sieben WM-Titeln trug er eine ungerade Startnummer; fünfmal die 1 und je einmal die 3 und die 5.
Das sind Schumis Rituale und Glücksbringer
7 von 17
Ist doch auch schön, die Nummer 1 zu sein, oder?
Das sind Schumis Rituale und Glücksbringer
8 von 17
Schumacher steigt auch nie von rechts ins Rennauto ein.
Das sind Schumis Rituale und Glücksbringer
9 von 17
Sehen Sie...

Das sind Schumis Rituale und Glücksbringer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.