196 kg in den Nacken: Steiners Unfall in Bildern

1 von 16
London - Schock am Dienstagabend beim Gewichtheben: Matthias Steiner stemmt die 196 kg schwere Hantel und verliert das Gleichgewicht. Das Gewicht kracht ihm in den Nacken und reisst ihn zu Boden.
2 von 16
London - Schock am Dienstagabend beim Gewichtheben: Matthias Steiner stemmt die 196 kg schwere Hantel und verliert das Gleichgewicht. Das Gewicht kracht ihm in den Nacken und reisst ihn zu Boden.
3 von 16
London - Schock am Dienstagabend beim Gewichtheben: Matthias Steiner stemmt die 196 kg schwere Hantel und verliert das Gleichgewicht. Das Gewicht kracht ihm in den Nacken und reisst ihn zu Boden.
4 von 16
London - Schock am Dienstagabend beim Gewichtheben: Matthias Steiner stemmt die 196 kg schwere Hantel und verliert das Gleichgewicht. Das Gewicht kracht ihm in den Nacken und reisst ihn zu Boden.
5 von 16
London - Schock am Dienstagabend beim Gewichtheben: Matthias Steiner stemmt die 196 kg schwere Hantel und verliert das Gleichgewicht. Das Gewicht kracht ihm in den Nacken und reisst ihn zu Boden.
6 von 16
London - Schock am Dienstagabend beim Gewichtheben: Matthias Steiner stemmt die 196 kg schwere Hantel und verliert das Gleichgewicht. Das Gewicht kracht ihm in den Nacken und reisst ihn zu Boden.
7 von 16
London - Schock am Dienstagabend beim Gewichtheben: Matthias Steiner stemmt die 196 kg schwere Hantel und verliert das Gleichgewicht. Das Gewicht kracht ihm in den Nacken und reisst ihn zu Boden.
8 von 16
London - Schock am Dienstagabend beim Gewichtheben: Matthias Steiner stemmt die 196 kg schwere Hantel und verliert das Gleichgewicht. Das Gewicht kracht ihm in den Nacken und reisst ihn zu Boden.
9 von 16
London - Schock am Dienstagabend beim Gewichtheben: Matthias Steiner stemmt die 196 kg schwere Hantel und verliert das Gleichgewicht. Das Gewicht kracht ihm in den Nacken und reisst ihn zu Boden.

London - Schock am Dienstagabend beim Gewichtheben: Matthias Steiner stemmt die 196 kg schwere Hantel und verliert das Gleichgewicht. Das Gewicht kracht ihm in den Nacken und reisst ihn zu Boden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.