Gerhard „Buddy“ Kovacevic und Claudia Timm siegen in Coppenbrügge / Erfolgreiche „Jagd auf den Pfingstochsen“

Zwei Landesmeister kommen aus Elze

Die erfolgreichen Teilnehmer der Landesmeisterschaften (stehend von links): Hans-Jürgen Kühnemund (Silber Langbogen Ü 55), Martina Neumann-Kühnemund (Gold Primitivbogen Ü 50), Petra Gehrke (SilberJagdbogen Ü 40), Angelika Bode-Schacht (Gold Blankbogen Ü 50), Claudia Timm (Gold Langbogen Ü 40), Achim Vogt (Bronze Langbogen Ü 50), Friedel Sparenberg (Gold Jagdbogen Altersklasse), Christina Sparenberg (Platz 4 Jagdbogen); (vorne von links): Buddy Kovacevic (Gold Langbogen Ü 50), Wilfried Gehrke (Gold Jagdbogen Ü 50), Kampfrichter Ulrich Knäbel und Holger Kreier (Silber Langbogen).

ELZE / COPPENBRÜGGE Über Langeweile konnten sich die Bogenschützen des SV Coppenbrügge am Pfingstwochenende nicht beschweren. Gleich zwei Veranstaltungen standen auf dem heimischen Gelände auf dem Programm. Mittendrin waren Gerhard „Buddy“ Kovacevic und Claudia Timm. Die beiden Elzer waren als Organisatoren voll gefordert, aber auch als Sportler erfolgreich.

Viele Wochen der Vorbereitung lagen hinter ihnen, aber der Aufwand hatte sich am Ende gleich doppelt gelohnt. Der SV Coppenbrügge war Gastgeber der Offenen Niedersächsischen Landesmeisterschaften der 3 D-Bogenschützen, und 112 Sportler aus Norddeutschland hatten sich eingefunden. Mit dabei waren auch elf Bogenschützen des gastgebenden Vereins. Nach der Begrüßung fiel um 10 Uhr der Startschuss, und die Sportler legten zwei Runden mit jeweils 8,5 Kilometern zurück. Die erste war eine sogenannte „Wald-Runde“, dabei wurden jeweils drei Pfeile auf die 28 Ziele abgegeben, bei der „Hunter-Runde“ nur einer.

Am Ende konnten sich die Gastgeber über gute Platzierungen freuen. Buddy Kovacevic wurde Niedersächsischer Landesmeister und zeigt sich zuversichtlich, dass er mit dem erreichten Ergebnis auch die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in der Tasche hat, die am zweiten August-Wochenende in Hannoversch-Münden über die Bühne gehen. Auch Claudia Timm wird dort als Landesmeisterin an den Start gehen. Hans-Jürgen Kühnemund mit Silber und Achim Vogt mit Bronze sorgten für ein sehr positives Ergebnis des SV Coppenbrügge bei diesen Landesmeisterschaften.

Damit war das Wochenende aber noch nicht vorbei. Am Folgetag stand die „Jagd auf den Pfingstochsen“ auf dem Programm, und dieses freie Turnier erfreut sich bei den Bogenschützen großer Beliebtheit. Gingen bei der Premiere im vergangenen Jahr 100 Schützen an den Start, waren es jetzt 150. Das Gros der Starter kam aus einem Umkreis von 300 Kilometer, aber auch aus den Niederlanden und Süddeutschland. „Für das Turnier haben wir einen hohen Aufwand betrieben und hatten mit der Teilnehmerzahl auch die Kapazitätsgrenzen ausgeschöpft“, berichtet Claudia Timm. Um für Abwechslung zu sorgen, wurde ein neuer Parcours aufgebaut und erstmals gab es ein bewegliches Ziel.

Die Gastgeber gingen nicht an den Start, sie hatten mit dem reibungslosen Ablauf des Turniers alle Hände voll zu tun. Am Ende konnte sich der Langbogenschütze David Mirschnigk aus Uetze über den ersten Platz freuen. Als Belohnung konnte er den großen Plüsch-Pfingstochsen mitnehmen. Dieser geht allerdings nicht in seinen Besitz über. „Der Sieger muss den Ochsen im kommenden Jahr wieder mitbringen und versuchen, ihn zu verteidigen“, so Buddy Kovacevic. Gleichzeitig muss David Mirschnigk dem Tier allerdings ein neues Kleidungsstück anziehen... ey

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare