1. leinetal24
  2. Sport
  3. Lokalsport

Meister trifft auf Aufsteiger

Erstellt:

Von: Heiko Meyer

Kommentare

Pokalfinale der Hildesheimer in wehrstedt
Wer wird Nachfolger des VfV 06 II?:  Die Hildesheimer siegen in Wehrstedt mit 3:0 gegen die SG Schellerten/Ottbergen. © Rolf Kuhlemann

Kreis – Traditionell wird im NFV-Kreis Hildesheim am Pfingstwochenende das Finale des Kreispokals ausgetragen. Und am Montag kündigt sich ein attraktives Spiel an. Mit dem TSV Giesen und VfL Borsum stehen sich zwei Top-Vereine gegenüber, die schon jetzt auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken können und diese natürlich mit dem Pokalsieg krönen wollen.

Anpfiff des Endspiels ist um 15 Uhr auf dem Sportplatz des gastgebenden SV Emmerke. Gesucht wird der Nachfolger des VfV 06 Hildesheim II, der sich in Wehrstedt mit 3:0 gegen die SG Schellerten/Ottbergen durchsetzte. Die Finalisten bestreiten eine englische Woche, beide Teams waren zu Nachholspielen im Einsatz. Der VfL Borsum siegte am Dienstag mit 2:0 bei der SG Schellerten und verbesserte sein eindrucksvolles Punktekonto auf 58. Damit steht das Team von Trainer Marcel Geisenhainer auch vorzeitig als Meister der Kreisliga fest. Acht Punkte beträgt der Vorsprung und es sind noch zwei Spieltage zu bestreiten. Grund zum Jubeln hatte am Mittwoch der TSV Giesen. Im Nachholspiel gegen den weiterhin abstiegsbedrohten TSV Föhrste siegte die Mannschaft von Trainer Laurin Paris mit 5:0. Mit sieben Punkten Vorsprung ist ihr der zweite Platz und damit der Aufstieg sicher. Damit ist sicher, dass sich die beiden Pokal-Kontrahenten in der kommenden Saison in der Bezirksliga wiedersehen werden. Es stehen sich also zwei Gegner auf Augenhöhe in Emmerke gegenüber. ey

Auch interessant

Kommentare