Erster Platz bei Tischtennis-Vereinsmeisterschaften des STC Eime / Frank Müller siegt im Herren-Einzelwettbewerb

Yvonne Krause-Bohnet wiederholt Erfolg

Die erfolgreichen Teilnehmer der Einzel-Wettbewerbe bei den STC-Vereinsmeisterschaften (v.l.): Eike Kutzner, Andrea Mundhenke, Mathias Beyer, Nadine Schaper sowie die beiden Erstplatzierten Frank Müller und Yvonne Krause-Bohnet.

EIME Zur Tischtennisvereinsmeisterschaft des STC Eime konnte Spartenleiter Wolfgang Härtel in diesem Jahr fast das komplette Herren- sowie Damenteam begrüßen. Das Teilnehmerfeld bestand somit aus acht Herren und sechs Damen.

In beiden Wettbewerben wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Bei den Damen waren die Ergebnisse alle sehr knapp. Nachdem drei Spielerinnen 4:1 Spiele vorweisen konnten, musste das Satzverhältnis zur Hilfe herangezogen werden. Die Vorjahresmeisterin Yvonne Krause-Bohnet hatte mit 14:4 die Nase vorn. Dicht dahinter folgten Andrea Mundhenke (12:5) und Nadine Schaper (12:7). Josefina Barkow belegte einen achtbaren vierten Platz. Fabienne Schulze belegte vor Jutta Skrimmer den fünften Platz. Somit ging der neue von der Firma Thüster Kartonagen gestiftete Pokal erneut an Yvonne Krause-Bohnet.

Bei den Herren war es nicht minder spannend. Auch hier belegten drei Spieler mit 6:1 die gleiche Anzahl von Spielen. Nach Auszählung der Sätze konnte Frank Müller mit 20:6 in diesem Jahr den Siegerpokal in Empfang nehmen. Auf den zweiten Platz wurde „Neuling“ Mathias Beyer mit einem Satzverhältnis von 18:6 notiert. Mit dem gleichen Satzverhältnis, aber im direkten Vergleich unterlegen, konnte Eike Kutzner Platz 3 für sich verbuchen. Auf den nachfolgenden Plätzen fanden sich Mathias Meinhart, Fred Ruhland und Michael Pelz wieder. Die „Schlusslichter“ in diesem Jahr bildeten Alexander Uta und Wolfgang Härtel.

Die Paarungen im Doppel-Mixed waren sehr ausgeglichen. Das größte Losglück hatten Yvonne Krause-Bohnet und Mathias Beyer. Diese gute Besetzung gab keines der 5 Spiele ab und gewann diese Konkurrenz ganz locker. Mit 4:1 folgten Andrea Mundhenke/Mathias Meinhart. Josefina Barkow hatte mit Alexander Uta einen starken Doppelpartner und belegte den dritten Platz. Fabienne Schulze/Eike Kutzner konnten sich nicht so gut einstellen und mussten mit Platz 4 vorlieb nehmen. Auf den fünften Platz kamen Nadine Schaper und Frank Müller. Die Senioren Jutta Skrimmer und Fred Ruhland bildeten das „Schlusslicht“, hatten die Spiele aber als zusätzliche Trainingseinheit gesehen. Alle Plätze wurden vom Abteilungsleiter Wolfgang Härtel mit Urkunden und kleine Präsenten aus der heimischen Geschäftswelt belohnt. Danach wurde noch in geselliger Runde einige Zeit gemeinsam verbracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare