Duinger SC verliert in Borsum / Klarer TSV-Erfolg

„Wir haben uns teuer verkauft“

Gronaus Felix Lehmann kommt immer besser in Schwung. Gegen den MTV Altendorf leistet er mit zwei Einzelsiegen einen großen Beitrag zum klaren Heimerfolg. Fotos: Bodensieck

BEZIRK Die auf Rang 3 liegenden Tischtennis-Herren des Bezirksligisten Duinger SC haben im ersten Rückrundenspiel Lehrgeld zahlen müssen. Mit 3:9 zog der DSC deutlich gegen den Tabellenführer TTS Borsum II den Kürzeren.

Bezirksliga Süd - Herren: TTS Borsum II - Duinger SC 9:3 - Ehe sich der DSC versah, lag er beim Titelkandidaten bereits mit 0:6 und 1:7 im Hintertreffen. Nur Michael Prell hatte sich im mittleren Paarkreuz gegen TTS-Youngster Nico Kranz behauptet. Ein Debakel verhinderten dann aber Ulrich Dormeier und Christian Vogel. Dormeier setzte sich gegen seinen Namensvetter Reimhold Dormeier durch, und Vogel zwang den Ex-Zweitligaspieler Norbert Heineke in die Knie. Es hieß aus Sicht der Gäste nur noch 3:7. In der Folgezeit war dann aber für den DSC nichts mehr zu holen. „Wir haben uns beim haushohen Favoriten teuer verkauft. Mit ein wenig Glück hätten wir durchaus den einen oder anderen zusätzlichen Spielgewinn unter Dach und Fach bringen können“, sagte Duingens Mariusz Gescholowitz.

1. Bezirksklasse, Staffel 2 - Herren: TSV Gronau - MTV Altendorf 9:4 - Nichts anbrennen ließ das Gronauer Sextett gegen das Schlusslicht aus dem Raum Holzminden auch ohne seinen Routinier Helmut Hoffmann. Nach einer deutlichen 7:1-Führung ließ man den Tabellenletzten noch einmal auf 7:3 heran kommen, doch dann gab nur noch Wojciech Listwan eine Partie ab. Bestnoten verdienten sich bei den Hausherren der von Monat zu Monat immer stärker werdende Felix Lehmann sowie Thilo Dechau. Beide ergatterten jeweils zwei Einzelsiege gegen den MTV Holzminden. Gronau: Doppel (2), Felix Lehmann (2), Thilo Dechau (2), Arne Burkard (1), Markus Melzer (1), Wojciech Listwan (1).

MTV Banteln - VTTC Wespe Bad Salzdetfurth 9:3 - Für einen deftigen Paukenschlag sorgte der MTV beim deutlichen Heimtriumph über den Spitzenreiter. Man fügte dabei dem Staffelfavoriten die erste Saisonniederlage zu. Ein wenig Glück war dabei aber auch im Spiel. Banteln gewann nämlich alle sechs Fünfsatzspiele. Für die drei Gegenpunkte zeichneten Sebastian Krems (2) und Mario Schmidt verantwortlich. Banteln: Doppel (3), Kevin Zeiske (2), Dave Langhorst (2), Frank Arnhold (1), Oliver Schreiber (1). ri

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare