Sportausstattung überreicht: Kinderhilfswerk unterstützt minderjährige Asylsuchende

Wichtiger Beitrag zur Integration

Auf Anregung von Landrat Reiner Wegner (Dritter von rechts) übergeben die Vertreter von International Children Help e.V. 50 komplette Sportausstattungen an jugendliche Asylsuchende.

HILDESHEIM J Große Freunde bei den unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden im Internat des Berufsbildungszentrum (BBZ) Hildesheim. Auf Initiative von Landrat Reiner Wegner übergab der Präsident des International Children Help e.V. (ICH), Dr. Dieter F. Kindermann, jetzt mehrere große Kartons mit neuer Sportausstattung an junge Asylsuchende. Landrat Reiner Wegner hatte durch seine Kontakte von der großen Sportbegeisterung der Jugendlichen erfahren. Fast alle sind fußballinteressiert und möchten gern in ihrer neuen Umgebung Fußball spielen und Sport treiben. Dazu gibt es schon vielfältige Kontakte zu ortsansässigen Sportvereinen. Jedoch fehlt oft zur Ausübung des Sports die entsprechende Bekleidung. Hier hatte der Landrat die entsprechende Idee und organisierte über das Kinderhilfswerk ICH Trainingsanzüge, Sportschuhe, Sporthemden und Hosen für 50 der Jugendlichen.

Unter Mithilfe eines Dolmetschers berichteten drei der jungen Bewohner des BBZ, stellvertretend für den Rest der Gruppe, von ihren Wünschen für ihre weitere Zu-kunft in Deutschland. Dabei wurde deutlich, dass alle möglichst schnell Deutsch lernen wollen und dann weiter einen Schulabschluss erreichen möchten, um eine Ausbildung oder ein Stu-dium aufzunehmen. Hierbei können die Handwerkskammer durch das BBZ aber auch Träger wie LABORA mit der Jugendwerkstatt wertvolle Hilfestellungen geben. Durch Aktivität in Sportvereinen gelingt die Integration in die Gesellschaft leichter, gleichzeitig wird dabei für die Sprachentwicklung der Ju-gendlichen eine wertvoller Beitrag geleistet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare