Weihnachtsbaum-Verkauf des TSV Warzen erfreut sich großer Beliebtheit

„Kontakt zu den Mitgliedern aufrecht erhalten”

Weihnachtsbaumverkauf auf dem Sportplatz des TSV Warzen
+
Weihnachtsbaumverkauf auf dem Sportplatz des TSV Warzen: Die Helfer können sich über Langeweile nicht beklagen.

Warzen – „Auch in diesen schwierigen Zeiten ist es wichtig, den Kontakt zu den Mitgliedern aufrecht zu erhalten. Deshalb haben wir uns entschieden, diese Aktion durchzuziehen.” Das sagt Detlef Schwarz zum Weihnachtsbaumverkauf, den der TSV Warzen am Sonntag auf die Beine gestellt hatte. Nicht 

Nicht Fußballer und Schiedsrichter bestimmten an diesem Tag das Geschehen, sondern die freiwilligen Helfer aus dem Verein, die dafür sorgten, dass alle Kunden an diesem Tag auch ihren Wunschbaum mitnehmen konnten.  „Nach der positiven Resonanz des vergangenen Jahres war uns klar, dass es eine Wiederholung geben wird”, berichtet der Vorsitzende von der erfolgreichen Premiere des vergangenen Jahres. Über 200 Weihnachtsbäume gingen 2019 über den „Ladentisch” des Sportplatzes. Und das Organisationsteam hatte große Pläne in der Schublade. Der Verkauf sollte mit einem Weihnachtsmarkt auf dem Sportplatz-Gelände begleitet werden, inklusive Blasmusik, Glühwein und Bratwurst. Doch Corona machte den Warzern einen dicken Strich durch die Rechnung. „Vielleicht klappt es ja 2021”, hofft Detlef Schwarz auf die Zukunft. Aber am Verkauf der Bäume wurde trotzdem festgehalten, und die Aktion erwies sich als ein großer Erfolg. Schon als der Sportplatz seine Türen öffnete, standen die ersten Interessierten am Eingang, um sich ihren Wunschbaum auszusuchen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare