Hunde-Frisbee

Disc-Dog-Turnier am Wochenende auf dem Handelah in Eime

+
Martina Stöhr wirbt für das internationale Disc-Dog-Turnier in Eime, das am Wochenende auf dem Sportplatz ausgetragen wird.

Eime – Interessierte, die schon immer mal wissen wollten, was sich hinter dem Begriff „Disc-Dog-Turnier“ verbirgt, haben am kommenden Wochenende die Gelegenheit dazu, sich das „Hunde-Frisbee“ live auf dem Sportplatz in Eime anzuschauen.

Die neue Sparte des Sportvereins unter dem Namen „DreamCatchers“ ist dann Ausrichter des Wettkampfes, an dem mehrere Mannschaften aus dem In- und Ausland teilnehmen werden. Im vergangenen Jahr wurde die neue Sparte beim SV Eime eingerichtet, Leiterin der Abteilung ist Martina Stöhr, die bei der Jahreshauptversammlung einstimmig gewählt worden war (die LDZ berichtete). Stöhr selbst ist mit ihrem sechs Jahre alten spanischen Terrier-Mix „Nomi“ am Start, dazu kommen weitere Spieler aus der Sparte: Jennifer Fischer mit „Louie“, Detlef Weper mit „Rüdiger“, André Bröring mit „Booth“ und Martin Stöhr mit „Tux“ stellen die Mannschaft des Gastgebers, der im vergangenen Jahr sehr erfolgreich war, wie Martina Stöhr betont. Demnach gab es von den 32 Sprüngen auf das Siegertreppchen drei Vize-Europameistertietl, ein EM-Titel und fünf erste Plätze bei Weltmeisterschafts-Wertungen. „Dafür gibt es jedoch keine eigene WM, sondern das wird nach Jahrespunkten gewertet“, informiert die Spartenleiterin, die nach Möglichkeit lingfristig eine Europameisterschaft nach Eime holen will. Nach den Wettbewerben in Belgien 2019, Spanien 2020 und Italien 2021 könne sich Stöhr durchaus vorstellen, dass Deutschland Gastgeber der EM 2022 wird. Doch erst einmal gibt es ein „normales internationales Turnier“ auf dem Handelah mit rund 50 Teilnehmern aus Deutschland, Belgien, Holland und Frankreich: Am Sonnabend, 26. Mai, und am Sonntag, 26. Mai, jeweils in der Zeit von 10 bis 17 Uhr werden die Disc-Dog-Spieler zeigen, qwas sie mit ihren Tieren bei den intensiven Trainingseinheiten immer wieder einstudiert haben. Die Jury-Teilnehmer (Wertungsrichter) sind ebenfalls international – sie kommen aus Holland, Belgien und Spanien. Für das leibliche Wohl von Sportlern und Gästen sorgt das Landgasthaus Knoche. „Zuschauer dürfen gern ihre Hunde mitbringen, doch die müssen dann eine aktuelle Tollwutimpfung vorweisen können – das gilt natürlich auch für die Turnier-Teilnehmer“, sagt Martina Stöhr, die sich über Neuzugänge bei den Trainingseinheiten der „DreamCatcher“ in Eime freuen würde. Mittwochs ab 17 Uhr und sonntags ab 11 Uhr können Interessierte zum Training kommen, sollten sich aber bei Martina Stöhr unter der Telefonnummer 0173/2144693 anmelden, schließlich könne es passieren, dass die Übungseinheiten bei ganz schlechtem Wetter ausfällt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare