Handball

Vereinsduell beim MTV Elze

+
Nach dem Abpfiff des ersten Vereinsduell präsentierten sich die beiden Elzer Herren-Teams als eine Einheit.

ELZE - Wer soll diese Elzer in der Handball-Regionsklasse 6 noch stoppen? Diese Frage stellen sich die Konkurrenten der ersten Herren, von denen es seit dem vergangenen Spieltag auch nicht mehr viele gibt. Auch im Vereinsduell gegen die eigene "Zweite" gilt der Spitzenreiter als Favorit.

Nach dem klaren Sieg gegen den TSV Stadtoldendorf II ist nur noch die HSG 09 Gronau/Barfelde II dem Spitzenreiter auf den Fersen. Der Vorsprung beträgt drei Punkte, die Elzer haben nach sechs Spieltagen immer noch eine weiße Weste. Am Sonntag steht für das Team von Lars Knieke und Steffen Klein bereits das letzte Spiel des Jahres an. Weiter geht es dann am 13. Januar in Gronau. Und es ist klar, wie die Zielsetzung im Vereinsduell ge-gen das zweite Team lautet. „Das ist natürlich eine be-sondere Partie, die den Charakter eines Freundschaftsspiels hat. Aber natürlich ist auch klar, dass wir unsere Erfolgsserie fortsetzen wollen”, so Trainer Lars Knieke. Dass das gelingt, daran dürfte es auch nicht allzu viele Zweifel geben. Im Hinspiel konnten die Routiniers aber 45 Minuten das Geschehen offen gestalten. Die schwachen 15 Minuten vor der Pause reichten der Ersten aber aus, um aus einem 7:6 ein 18:7 werden zu lassen. Die zweite Hälfte verlief dann wieder ausgeglichener bis zum 31:23. Im Lager der Zweiten hofft man natürlich, dass die Personallage etwas besser sein wird. Zuletzt gab es am Doppelspieltag mit nur sieben Spielern zwei deutliche Auswärtsniederlagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare