TSV Gronau, SSV Elze und TSV Deinsen planen Trainingsspiele / Turnier der SG Elze/Mehle

Vorbereitungen der Fußballer

Die Fußballer des SSV Elze bestritten gegen den SC Drispenstedt das erste Testspiel. Am kommenden Sonntag ist Bezirksliga-Aufsteiger VfB Bodenburg zu Gast im Saalestadion. Foto: Meyer

GRONAU / ELZE Nur noch neun Tage, dann soll im NFV-Kreis Hildesheim wieder der Ball rollen. Ob am 24. Februar allerdings Spiele in der Kreisliga angepfiffen werden, ist derzeit mehr als fraglich. „Ich gehe nicht davon aus, dass hier ein Punktspiel ausgetragen werden kann“, sagt Gronaus Trainer Torsten Fredrich mit Blick auf die anhaltend winterliche Witterung, die an einen regulären Trainings- und Spielbetrieb kaum denken lässt.

Die Fußballer des TSV Gronau können ein Lied davon singen. „Wir haben noch keine Trainingseinheit auf dem Platz mit Ball absolviert“, berichtet Trainer Fredrich, obwohl bereits vor 14 Tagen der Auftakt in der Kuhmasch erfolgte. So stand die Ausdauer im Mittelpunkt. Der Punktspielauftakt gegen Concordia Hildesheim käme wohl deutlich zu früh.

Am Wochenende wollen sie einen erneuten Versuch für ein Trainingsspiel starten, nachdem die Premiere gegen Algermissen am vergangenen Sonntag abgesagt wurde. Für 15 Uhr steht das Spiel gegen die SSG Marienau auf dem Trainingsplan. Um 13 Uhr ist das Spiel der zweiten Mannschaft gegen den Nachbarn aus Banteln geplant. Torsten Fredrich räumt beiden Spielen aber keine große Chance ein: „Wenn der Boden weiterhin gefroren bleibt, ist das Gesundheitsrisiko einfach zu groß. Wir wollen keine Verletzungen riskieren.“ Um 18 Uhr wird heute trainiert, dann soll die Entscheidung fallen. Um 19.30 Uhr treffen sich die TSV-Fußballer danach im Clubzimmer des „Eichsfelder Hofes“ zu ihrer Abteilungsversammlung.

Besser sieht es da für den Nachbarn aus. Der SSV Elze kann seine Spiele auf dem Hartplatz im Saalestadion absolvieren. Und mit dem 3:0-Erfolg gegen den SC Drispenstedt gelang dem Spitzenreiter der 1. Kreisklasse eine erfolgreiche Premiere. Am Sonntag ist um 15 Uhr der VfB Bodenburg zu Gast, mit dem sich der SSV vor zwei Jahren einen Zweikampf um die Meisterschaft leistete. Der VfB hatte die Nase vorn und marschierte durch die Kreisliga direkt in die Bezirksliga. Mit Ausnahme der erkrankten Thimo Bollmann und Robin Borowski hat Trainer Kai Wagener alle Spieler an Bord. Um 13 Uhr läuft die SG Elze/Mehle II gegen die SVG Burgstemmen/Mahlerten auf. Heute steht um 19.30 Uhr die Jahreshauptversammlung des SSV in „Biels Gasthaus“ auf dem Programm. Am Sonnabend treten die SG-Fußballer ab 13 Uhr zum vereinsinternen Turnier in der Schulsporthalle an. Acht Teams mit Altherren-, Altsenioren-, Herren-, Frauen- und Juniorenspielern sollen dabei gebildet werden. Alle aktiven Fußballerinnen und Fußballer und natürlich Zuschauer sind eingeladen.

Und für das erste Team stehen bereits die nächsten Termine fest. Am kommenden Freitag ist um 18.30 Uhr der Landesligist SV Bavenstedt zu Gast. „Das wird für Spieler und Zuschauer ein echtes Highlight. Nach dem VfV 06 Hildesheim spielen wir gegen ein weiteres hochkarätiges Team. Das zeigt, dass der SSV auch ein ernstzunehmender Testspielgegner für solche Mannschaften ist.“ Am Sonntag, 24. Februar, tritt der SSV um 11 Uhr gegen die A-Junioren des VfV 06 Hildesheim an.

Auch der TSV Deinsen hat an diesem Wochenende Termine. Am morgigen Sonnabend treffen sich alle Aktiven, Mitglieder und Gäste um 15 Uhr an der Bushaltestelle zur Braunkohlwanderung. Ziel ist das Landgasthaus Knoche in Eime. Am Sonntag steht für den Kreisliga-Spitzenreiter das erste Testspiel auf dem Programm. Dann tritt das Team von Trainer Martin Kahl um 15 Uhr beim Bezirksligisten TuSpo Schliekum an. Ob das Spiel allerdings stattfinden kann, entscheidet sich erst relativ kurzfristig. Bei einer Absage plant der Trainer um 12 Uhr eine Trainingseinheit in Deinsen. ey

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare