Startschuss zur Sportabzeichen-Saison

MTV Elze sichert sich ersten Platz

+
Gewinner mit mehr als 1000 Mitglieder: Karl-Heinz Krüger (links) und Oliver Schwarzbach (rechts) mit Siegmar Braun, Jan Schweimler und Günther Schulze (von links).

Kreis – Der Startschuss in die Sportabzeichensaison 2019 ist gefallen. Mehrere Vereine nutzten im vergangenen Jahr das Lehrgangsangebot des Kreissportbundes (KSB) Hildesheim und haben die Prüferausbildung direkt an ihren Stützpunkten absolviert. Der Trend ist aufsteigend.

Seit August 2017 ist die Anzahl aktiver Prüfer um 63, auf 522 Prüfer (Stichtag März 2018) angestiegen. Die aktuellen Zahlen zum Jahresende liegen noch nicht vor. Im Bereich des KSB Hildesheim wurden im vergangenen Jahr insgesamt 4103 Sportabzeichen vergeben. Auch bei dieser Zahl ergibt sich eine Steigerung zum Vorjahr von 181 Sportabzeichen. Die Abnahme über Schulen fällt mit einem Minus von 122 geringer aus und die Abnahme über Vereine stieg um 303. Um bereits Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren an das Sportabzeichen heranzuführen, ist das „Mini-Sportabzeichen“ mit einfachen Bewegungsübungen gedacht. Dafür ist Carolin Bode, für Kindergärten und Grundschulen als neue Ansprechpartnerin beim KSB erreichbar. Im Zuge der Auftaktveranstaltung im Hause des KSB dankte der Sportabzeichenbeauftragte des KSB, Oliver Schwarzbach, allen aktiven Prüfern für ihr ehrenamtliches Engagement. Er zeichnete die Jubilare und engagierten Vereine, mit Urkunden und Geschenken der Sparkasse Hildesheim-Goslar- Peine als Sponsor, aus. Für 20 Jahre als Sportabzeichenprüfer wurden Friedrich Bernsdorff (TuS Holle-Grasdorf), Jürgen Laue (LAV Alfeld), Markus Feldmann (STC Eime), Hans-Wolfgang Hoffheinz (VfV 06 Hildesheim) und Heike Klemp (MTV Bodenburg) ausgezeichnet. Seit 30 Jahrem sind Hans-Jürgen Adler (TSV Gronau), Siegfried Engwicht (SV Sorsum), Anneliese Schulz (DSC Duingen) und Ulrike Walters (TKJ Sarstedt) aktiv. Für 40 Jahre erhielten Eckhard Lehmann (TSV Giesen) und Franz Schrader (MTV Borsum) ein Urkunde. Der Wanderpreis vom TSV Gronau ging an den TUS Hasede. Sieger bei der Anzahl der Abnahme von Sportabzeichen bei Vereinen bis 300 Mitgliedern ist der der LAV Alfeld (40,1 Prozent), gefolgt vom TSV Woltershausen (28,6) und FSB Hildesheim (18,9). Bei 300 bis 1000 Mitgliedern siegte der TSV Sibbesse (27,6), gefolgt vom TSV Warzen (23,5) und dem TSV Brunkensen (20,2). Bei über Vereinen über 1000 Mitgliedern lag der MTV Elze (12,6) vorn, gefolgt vom TVE Algermissen und dem TSV Gronau (9,6).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare