SSV sichert sich mit 4:1-Erfolg in Burgstemmen Einzug in vierte Pokalrunde

„Tor des Monats“ bringt Elze auf die Siegerstraße

Julien Liers (Nr. 21) stoppt einen SSV-Angriff. Fotos: Meyer

BURGSTEMMEN Heinz-Richter-Pokal 3. Runde: SVG Burgstemmen/Mahlerten - SSV Elze 1:4 (0:1) - Der SSV hat die vierte Runde des Kreispokals erreicht. Im Nachbarschaftsduell sicherten sich die Elzer am Donnerstagabend in Burgstemmen einen 4:1-Erfolg, der zwar etwas zu deutlich ausfiel. Dass er verdient war, darüber waren sich beide Trainer einig.

Für die Gastgeber begann die Partie denkbar schlecht, bereits nach drei Minuten mussten sie einem Rückstand hinterherlaufen. Torschütze war Felix Lassan. Die Burgstemmer benötigten einige Zeit, um sich nach diesem Rückschlag zu sortieren, Elze hätte durchaus den zweiten Treffer nachlegen können. In der Folgezeit wurden die Gäste aber etwas sorgloser, und die Burgstemmer konnten sich die ersten guten Chancen erspielen. André Gerke hatte zweimal den Ausgleich auf dem Fuß, der SVG-Neuzugang scheiterte aber an Torhüter Jan Bierwirth und zog am Tor vorbei. Somit blieb es beim 1:0 zum Pausenpfiff von Schiedsrichter Klaus Meyer.

Die zahlreichen mitgereisten Elzer Zuschauer hofften natürlich, dass ihr Team in der zweiten Halbzeit schnell für die Entscheidung sorgt. Aber es waren die Burgstemmer, die durch Felix Ehmke in der 55. Minute ausglichen. Kurz danach rauschten Jonas Dierks und Swen Sander bei einem Luftduell mit den Köpfen zusammen. Der Burgstemmer musste mit einer Platzwunde ausgewechselt und ins Krankenhaus gebracht werden. Gegen Gronau muss er am Sonntag eine Pause einlegen. Swen Sander spielte zwar noch mit einem Kopfverband weiter, fuhr nach dem Abpfiff aber ebenfalls ins Krankenhaus. Er kann für den SSV aber in Duingen auflaufen. In der 71. Minute folgte dann die Schlüsselszene des Spiels. Nach wiederholtem Foulspiel musste Burgstemmens Marvin Harstrick den Platz mit gelb-roter Karte verlassen. Den folgenden Freistoß verwandelte Miguel Krahl aus 25 Metern unhaltbar für Torhüter Oliver Rettig in den Winkel. „Ein Tor des Monats“, lobte SVG-Trainer Christian Siewer. Der SSV Elze nutzte die Überzahl geschickt aus und erzielte zwei Tore. Marc Diederichs (77.) und Felix Lassan (80.) sorgten für den deutlichen 4:1-Endstand.

„Wir wären natürlich gerne eine Runde weitergekommen und hatten bis zur gelb-roten Karte durchaus die Chance. Aber in Unterzahl war nicht mehr drin, das hat Elze dann clever gemacht“, sah Burgstemmens Coach eine insgesamt ordentliche Leistung seines Teams. Sein Gegenüber Thomas Grote zeigte sich mit dem Ergebnis natürlich zufrieden. „Wir haben zwischenzeitlich die Zügel zwar etwas schleifen lassen, aber nach dem Ausgleich sind wir aufgewacht und haben das Spiel dann souverän über die Bühne gebracht.“ ey

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare