Nach den durchwachsenen ersten Tests tritt Hannover 96 gegen Paderborn an

„Das hat Gründe, die wir jetzt aufarbeiten”

Hannover 96 trainiert ab sofort in der neuen Trainingskleidung der Saison 2021/22.
+
Die Mannschaft trainiert ab sofort in der neuen Trainingskleidung der Saison 2021/22. Einen neuen Trikotsponsor können die Roten allerdings noch nicht präsentieren.

Hannover – Hatte Hannover 96 in seinem ersten Testspiel gegen den Ligakonkurrenten FC St. Pauli vor einer Woche noch 0:2 verloren, so kamen die Roten in ihrem zweiten Test gegen den Drittliga-Aufsteiger Viktoria Berlin am Mittwoch zu einem 1:0-Sieg. Auch in diesem Spiel wechselte der neue Trainer Jan Zimmermann bis auf Marc Lamti die gesamte Mannschaft zur zweiten Halbzeit aus. 

„Wir haben wieder einiges ausprobiert. Ich bin ganz froh, dass wir jedenfalls ein positives Ergebnis geholt haben“, sagte Zimmermann, der sich über den Siegtreffer von Lawrence Ennali nach einem schönen Pass von Sebastian Ernst in die Tiefe in der 83. Minute freuen konnte. In der ersten Halbzeit stand Ron-Robert Zieler, der nach einjähriger Ausleihe an Bundesligist 1. FC Köln zurückkehrte, im Tor und unterstrich, dass er nach dem Weggang von Michael Esser zum Bundesliga-Aufsteiger VfL Bochum die neue Nummer 1 sein kann. In der 11. Minute verhinderte er die Berliner Führung durch Moritz Seiffert mit einer Glanztat. Eine Minute später hatte Marvin Ducksch mit einem Pfostenschuss Pech. „Genau wie gegen St. Pauli auch können wir natürlich nicht zufrieden sein. Ich bleibe trotzdem dabei, dass wir das einordnen können. Auch das hat wieder verschiedene Gründe, die wir jetzt mit den Jungs aufarbeiten werden“, analysierte Zimmermann. In der Tat, die Defensive ist noch nicht gefestigt, sodass die Viktoria immer wieder zu guten Abschlüssen kam, die jedoch von Zieler und nach dem Seitenwechsel von Martin Hansen zunichte gemacht wurden. Und im Angriff fehlte wie schon gegen St. Pauli die Durchschlagskraft, wurden einige Konter durch Schlampigkeit und Unkonzentriertheit nicht erfolgreich abgeschlossen. Bevor die Saison für die Niedersachsen mit dem Knallerspiel am Samstag, 24. Juli, um 20.30 Uhr bei Bundesliga-Absteiger Werder Bremen beginnt, hoffen die 96 dann endlich auch einen neuen Trikotsponsor präsentieren zu können. Bekanntlich hat sich Hausbauer Heinz von Heiden als Exklusiv-Partner und als bisheriger Trikotsponsor zurückgezogen, bleibt aber Premium-Partner. Am Samstag bestreiten die Hannoveraner ihr drittes Testspiel. Gegner um 15 Uhr in der HDI-Arena ist dann Ligakonkurrent SC Paderborn.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare