1. leinetal24
  2. Sport
  3. Lokalsport

Hildesheim sichert sich den „Pott”

Erstellt:

Von: Heiko Meyer

Kommentare

Kreisligist SV Türk Gücü Hildesheim sichert sich verdientermaßen den Turniersieg in Freden.
Kreisligist SV Türk Gücü Hildesheim sichert sich verdientermaßen den Turniersieg in Freden. © Karl-Heinz Siewert

Kreis – Die Fredener Sporthalle platzte fast aus allen Nähten. Das traditionelle Hallenturnier des TSV Föhrste lockte zahlreiche Liebhaber des Fußballs aus Nah und Fern an. Und die Zuschauer brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen, denn die insgesamt zwölf teilnehmenden Teams zeigten teilweise erstklassigen Hallenfußball, der alles bot, was Fußballherzen höher schlagen lässt. 

Zwölf Mannschaften, zunächst eingeteilt in vier Vorrundengruppen, zeigten auf dem Parkett der Fredener Sporthalle, dass Indoor-Fußball eine willkommene Abwechslung für Spieler und Zuschauer ist. In der Gruppe A duellierten sich Landesligist SV Alfeld, der SV Freden und die Pottland-Kicker des DSC Duingen. Das favorisierte Landesliga-Team der Leinestädter gewann seine beiden Spiele gegen Freden mit 3:1 und bezwang anschließend die Duinger mit 7:1. Freden sicherte sich durch einen 5:2 Erfolg über den DSC den zweiten Platz, der zum Einzug ins Viertelfinale berechtigte, während für Duingen das Turnier bereits nach der Vorrunde endete. In der Gruppe B kickten TuSpo Grünenplan, der WTW Wallensen und die Reserve der SV Alfeld gegeneinander. Das Spiel um Platz drei wurde im Neunmeterschießen entschieden. Hier hatte der TSV Föhrste das bessere Ende für sich und setzte sich mit 4:3 gegen Nachbar SV Alfeld durch. In einem spannenden und intensiv geführten Endspiel legten die Kicker des SV Türk Gücü Hildesheim noch einmal eine tolle Performance hin und holten sich durch einen 3:1 Erfolg über den WTW Wallensen den Turniersieg.  ksi

Auch interessant

Kommentare