1. leinetal24
  2. Sport
  3. Lokalsport

Foulelfmeter sorgt für Alfelder Pokal-Aus

Erstellt:

Von: Heiko Meyer

Kommentare

Pokalachtelfinale zwischen der SV Alfeld und dem TuS Garbsen
Der Treffer von Alfelds Rückkehrer Alexander Delzer findet aufgrund einer Abseitsstellung keine Anerkennung. © Ellen Seegers

Alfeld – Bezirkspokal Achtelfinale: SV Alfeld – TuS Garbsen 0:1 (0:0) - Beide Mannschaften hatten nur einen begrenzten Spielerkader zur Verfügung, der auf Seiten der Leinestädter vor allem durch Nachwuchs-Fußballer ergänzt wurde. Auf einem Sportplatz, der sich in einem katastrophalen Zustand präsentierte, hatten es die Teams schwer, das Spielgerät unter Kontrolle zu bringen.

In der 8. Minute die erste gute Chance für die Wesche-Elf durch Lennert Schaper, der jedoch in TuS-Keeper Kai Bäte seinen Meister fand. In der 18. Minute jubelte der Alfelder Anhang zu früh, als Heimkehrer Alexander Delzer nach einem Zuspiel von Finn Lüdtke die Kugel im gegnerischen Kasten versenkte, der Treffer wegen einer Abseitsstellung aber keine Anerkennung fand. Die Gäste beschränkten sich vorerst auf die Defensive, störten die Hausherren meistens früh im Spielaufbau und so verpufften gute Spielansätze meistens im Mittelfeld. Im zweiten Spielabschnitt kamen die Gäste nach gut einer Stunde stärker auf, konnten vorerst aber nichts Zählbares erwirtschaften. In der 87. Minute verhinderte Alfelds Maximilian Titz mit zwei tollen Paraden den Führungstreffer der Garbsener und alles deutete auf ein Elfmeterschießen hin. In der 90. Minute wollte Dominik Wesche (SV) einen gegnerischen Angreifer am eigenen Strafraum vom Ball trennen, traf ihn laut Ansicht des Referees am Bein, der daraufhin auf den berüchtigten Punkt zeigte. Garbsens Neuzugang Halil Aydemir ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte sicher zum 1:0-Endstand.  ksi

Auch interessant

Kommentare