„Sterne des Sports”: Preisverleihung auf Landesebene / Förderpreis für Eintracht Hildesheim

„Flexibilität, Kreativität und Innovation”

Verleihung Sterne des Sports an Eintracht Hildesheim
+
Die Vertreter von Eintracht Hildesheim nehmen den Förderpreis entgegen.

Hildesheim – Sechs Sportvereine aus Niedersachsen hatten es beim Wettbewerb „Sterne des Sports“ bis zur Endrunde auf Landesebene geschafft. Unter ihnen Eintracht Hildesheim, die ihre Bewerbung bei der Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen eingereicht und den „Großen Stern des Sports in Bronze“ gewonnen hat. Auf Silberebene reichte es zwar nicht ganz für einen Stern, über eine Auszeichnung kann sich der Verein jedoch trotzdem freuen: Für ihre Projektidee erhält Eintracht Hildesheim einen Förderpreis in Höhe von 500 Euro.

In diesem Jahr konnte die Preisverleihung – nach einem Jahr Corona-Pause – wieder in Präsenz und im festlichen Rahmen in Hannover stattfinden. Für die Landesregierung gratulierte Staatssekretär Stephan Manke und übergab gemeinsam mit Volker Böckmann, Vorstandsmitglied der Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen als Vertreter der Volksbanken Raiffeisenbanken in Niedersachsen, sowie Michael S. Langer, Präsidiumsmitglied LSB, jetzt die Urkunden und Sterne.
„Besonders in den letzten eineinhalb Jahren wurde deutlich, wie viel Sportvereine zur Aufrechterhaltung des gesellschaftlichen Lebens beitragen. Sie haben sich trotz der Einschränkungen nicht unterkriegen lassen und waren mit neuen attraktiven Angeboten weiterhin für ihre Mitglieder aktiv. Dieses enorme Engagement spiegelte sich auch in den Bewerbungen um die `Sterne des Sports` wider. Alle Vereine haben gezeigt, wie viel Flexibilität, Kreativität und Innovation in ihnen steckt und vor allem eins bewiesen – dass sie selbst in herausfordernden Zeiten ihren Werten wie Gemeinschaft und Zusammenhalt treu bleiben und diese auch weiterhin pflegen. Ich freue mich, dass sie mit der Auszeichnung der `Sterne des Sports` die Anerkennung erhalten, die sie verdienen und möchte allen ausgezeichneten Vereinen die herzlichsten Glückwünsche aussprechen“, so Volker Böckmann im Namen der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Niedersachsen. Eintracht Hildesheim wur- de für das Projekt „Ein Sportverein und noch viel mehr“ mit einem Förderpreis in Höhe von 500 Euro belohnt. Für den Verein steht die Abkürzung SV nicht nur für Sportverein, sondern auch für soziale Verantwortung. Das hat die Eintracht auch in der Corona-Zeit bewiesen. Rund 40 verschiedene Maßnahmen hat der Verein auf die Beine gestellt, um möglichst viele Mitglieder und Hildesheimer zu unterstützen. Das reichte von Telefonaktionen für Ältere, um Einsamkeit zu lindern und ihnen Einkäufe abzunehmen, über Hilfe bei der Kindernotbetreuung in Schulen und Kitas bis hin zu Sportangeboten für Familien und Corona-Tests für Kita-Erzieher. Mit ihrem Gesamtpaket hat die Eintracht in der Corona-Krise unterschiedliche Generationen mit gesundheitlichen, sozialen, erzieherischen und sportiven Aktionen glücklich gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare